Noël Akchoté

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Noël Akchoté (* 7. Dezember 1968 in Paris) ist ein französischer Gitarrist.

Akchoté spielt seit seinem achten Jahr Gitarre. Er begann ursprünglich mit Jazz und spielte mit Musikern wie Henri Texier, Marc Ribot, Jacques Thollot, Jean Méreu, Phil Minton, Max Nagl oder Steven Bernstein (Big Four Live, 2005). Sein heutiger Stil kann mit Avantgarde und Freie Improvisation nur grob umrissen werden. Er veröffentlichte experimentelle Electronica (Rien), Hommagen an Sonny Sharrock (Sonny II) und Kylie Minogue (So Lucky) und andere Werke. Bei seinem Hauptlabel Winter & Winter fungierte auch er als Musical Director themenbezogener Projekte, den sogenannten Audiofilmen. Des Weiteren arbeitet Akchoté als Produzent und Labelbetreiber (Rectangle) und schreibt für verschiedene Online-Musikpublikationen, darunter auch den All Music Guide. Sein Bruder ist der französische Electro-Musiker SebastiAn.

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Titel Jahr Label
Soundpage(s) 1993 Deux Z
Lust Corner (mit Eugene Chadbourne) 1998 Winter & Winter
J'En Doute Encore 1999 Stupeur & Trompette!
Noël Akchoté and Bruno Meillier (mit Bruno Meillier) 1999 SMI
Rien 2000 Winter & Winter
Alike Joseph 2000 Rectangle
Simple Joseph 2001 Rectangle
Perpetual Joseph 2002 Rectangle
Impro-Micro-Acoustique (mit Roland Auzet und Luc Ferrari) 2004 Blue Chopsticks
Adult Guitar 2004 Blue Chopsticks
Sonny II 2004 Winter & Winter
So Lucky 2007 Winter & Winter
Als Musical Director bei Winter & Winter Audiofilmen
Au Bordel 1999 Winter & Winter
Cabaret Modern 2003
Der Kastanienball (DoCD) 2005

Weblinks[Bearbeiten]