NoLimits

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

NoLimits Rollercoaster Simulation ist ein Computerprogramm zur Simulation von Achterbahnen. Das Programm, bestehend aus einem Editor und einem Simulator, basiert auf OpenGL, welches die Programmierung von Echtzeit 3D-Anwendungen erlaubt. Entwickelt wurde NoLimits seit 1999 von Ole Lange, einem Informatikstudenten aus Hamburg, zunächst im Alleingang.

Dem Benutzer ist es möglich, in dem im Vergleich zu Profi-CAD-Software leicht zu bedienenden Editor seine eigene Strecke fast aller gängigen Achterbahntypen zu entwerfen, oder eine vorgefertigte Strecke aus einer Auswahl real existierender Achterbahnen zu laden und sie im Simulator aus verschiedenen Perspektiven und in 3D-Echtzeit sofort auszuprobieren. Dabei hat man die Möglichkeit entweder die Rolle des Fahrgastes, eines außenstehenden Beobachters oder die des Ride-Operators am virtuellen Schaltpult einzunehmen. Als Ride-Operator verfügt man über manuelle Funktionen zum Betrieb der Achterbahn, zum Beispiel das Öffnen und Schließen der Schulterbügel und der Stationstüren, die Zugfreigabe aus der Station und der Notstop, bei dem die gesamte Anlage zum Stillstand kommt. Da das Programm einen hohen Grad an Realität aufweist, wird es von namhaften Herstellern, wie z. B. Intamin, Gerstlauer, Maurer Söhne oder Vekoma zur Visualisierung geplanter Achterbahnen verwendet. Diese Visualisierungen werden z. B. zur Präsentation genutzt oder um sich ein Bild der neuen Anlage zu schaffen.[1] Am 14. Januar 2014 wurde die Fortsetsung von NoLimits unter dem Titel NoLimits 2 veröffentlicht. [2]

Inhaltsverzeichnis

Typen[Bearbeiten]

In der neuesten Version 1.8 stehen dem Benutzer insgesamt 28 Modelle verschiedener Hersteller und in den Kategorien Stahl und Holz zur Verfügung.

Eine Auswahl der Modelle:
Modell Hersteller Beispiel
Steel Looping Coaster BHS/Zierer/Schwarzkopf Olympia Looping
Corkscrew Coaster/Shuttle Coaster Vekoma Big Loop/Boomerang
SLC Inverted Coaster Vekoma Blue Tornado
Inverted Coaster Bolliger & Mabillard Black Mamba/Batman The Ride
Hyper Coaster Bolliger & Mabillard Silver Star
Mega Coaster Intamin Expedition GeForce
Euro-Fighter Gerstlauer Amusement Rides Typhoon
Spinning Coaster Maurer Söhne Winja’s Fear & Winja’s Force
Motorbike Coaster Vekoma Booster Bike
Wooden Coaster Intamin Colossos
Mine Train Coaster Vekoma Colorado Adventure
X-Car Coaster Maurer Söhne Sky Wheel
Twister Coaster Zamperla Crazy Mouse

Tools[Bearbeiten]

Es existieren zahlreiche Tools, die zum Verändern der Strecke oder der Umgebung dienen können.

  • AHG (Automatischer Herzlinien-Generator) – Ein Tool, das - auf Basis der bisherigen Strecke als Herzlinie - eine neue Strecke generiert. Diese hat somit bei seitlichen Schienenneigungen die bisherige Strecke (die neue Herzlinie) als Drehpunkt.
  • ObjectCreator – Ein Tool zum Erstellen von 3D-Objekten, die später zur Gestaltung einer Achterbahn dienen können. (Nicht mehr käuflich erwerbbar)
  • ToolBox – Ein Tool zum Auslesen der Daten der gebauten Strecke
  • TrackPackager – Ein Tool zum Packen einer Achterbahn (im .nltrack-Format) und zugehöriger Dateien (z.B. 3D-Objekte oder Texturen) in eine .nlpack-Datei. Dies erleichtert den Online-Austausch der Achterbahnen.
  • NLCK (NoLimits Construction Kit) – Ein Tool zum Verändern der Strecke und zum Anbringen von Flanschen, womit man die Stützen der Achterbahn detailreicher gestalten kann. (Ebenfalls nicht mehr käuflich erwerbbar, jedoch seit März 2010 gratis verfügbar)
  • Elementary – Ein Tool, mit dem man durch den Einsatz einer simplen Programmiersprache Elemente für eine Strecke anhand mathematischer Formeln entwerfen und später einsetzen kann.
  • Purgatorium – Ein Tool, mit dem man bestehende Elemente drehen, verkleinern, vergrößern, spiegeln und invertieren kann.

Weblinks[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]

  1. nolimitscoaster.de: Coaster Professionals Use NoLimits…
  2. http://www.nolimitscoaster.de/index.php?page=news&newsentry=20140114223537#news20140114223537 nolimitscoaster.de - NoLimits 2 released!