No Substance

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
No Substance
Studioalbum von Bad Religion
Veröffentlichung 1998
Label Atlantic Records (USA) / Dragnet Records/Epic Records/Sony Music Entertainment (D)
Format LP, CD
Genre Punkrock
Anzahl der Titel 16
Laufzeit 41m 53s
Chronologie
The Gray Race
(1996)
No Substance The New America
(2000)

No Substance ist das zehnte Studioalbum der Punkband Bad Religion und außerdem das zweite Album nach dem Ausstieg des Gitarristen, Mitsongwriters und Gründungsmitgliedes Brett Gurewitz. Das Album wurde, wie das vorherige, von der Band gemeinsam getextet und aufgenommen. Der Stil des Albums ist deutlich poppiger als der der Vorgänger, und wird von Fans deswegen oft als „schlechtestes Album der Band überhaupt“ angesehen. Der Band wurde nach Release des Albums vorgeworfen, dass die für Bad Religion typische Dynamik und Aggressivität fehlen würde und sich die Melodien immer mehr in die Richtung eingängiger Popsongs entwickeln würden.

Campino, Sänger der deutschen Punkband Die Toten Hosen, hat einen Gastauftritt auf dem Album. Er singt Raise Your Voice zusammen mit Greg Graffin.

In Deutschland erschien das Album bei der Plattenfirma Dragnet Records, einem Unterlabel von Epic Records, und somit bei Sony Music Entertainment.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Hear It
  2. Shades Of Truth
  3. All Fantastic Images
  4. The Biggest Killer In American History
  5. No Substance
  6. Raise Your Voice (mit Campino)
  7. Sowing The Seeds Of Utopia
  8. The Hippy Killers
  9. The State Of The End Of The Millennium Adress
  10. The Voracious March Of Godliness
  11. Mediocre Minds
  12. Victims Of The Revolution
  13. Strange Denial
  14. At The Mercy Of Imbeciles
  15. The Same Person
  16. In So Many Ways