Noemi Cantele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Noemi Cantele bei der Straßen-WM 2009

Noemi Cantele (* 17. Juli 1981 in Varese) ist eine italienische Radrennfahrerin.

1999 wurde Noemi Cantele Dritte der Juniorinnen-Straßenweltmeisterschaften in Verona. In den folgenden Jahren konnte sie zahlreiche Siege bei Straßenrennen erringen: 2000 gewann sie die Berner Rundfahrt, 2005 und 2007 den Grand Prix Ouest France, 2007 und 2009 den Grand Prix Brissago sowie den Grand Prix Raiffeisen, 2008 den Grand Prix Etrusca und viele weitere kleinere Rennen.

2007 konnte Noemi Cantele die Gesamtwertung des Giro della Toscana Femminile - Memorial Michela Fanini für sich entscheiden. 2009 wurde sie Italienische Straßenmeisterin. Im selben Jahr belegte sie bei den Straßen-Weltmeisterschaften in Mendrisio den zweiten Platz im Einzelzeitfahren und den dritten im Straßenrennen.

Zweimal nahm Noemi Cantele an Olympischen Spielen teil, 2004 in Athen belegte im Straßenrennen Platz 13 und vier Jahre später, bei den Spielen in Peking Platz 15.

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]