Nomenklatur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Nomenklatur (lateinisch nomenclatura ‚Namensverzeichnis‘) ist eine für bestimmte Bereiche verbindliche Sammlung von Benennungen aus einem bestimmten Themen- oder Anwendungsgebiet. Die Gesamtheit der in einem Fachgebiet gültigen Benennungen bildet eine Terminologie.

In der DDR wie in allen sozialistischen Ländern bezeichnete man damit (heute gemeinhin als Nomenklatura unterschieden) die Zuständigkeit für die Besetzung bestimmter Positionen. Es existierten zwei Ebenen der Nomenklatur: die der Staatsorgane und die der Partei.

Nomenklatur nach Themengebieten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Nomenklatur – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen