Nong Han (See)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Nong Han
Der See Nong Han bei Sakon Nakhon
Der See Nong Han bei Sakon Nakhon
Geographische Lage Provinz Sakon Nakhon, Region Isaan, Thailand
Zuflüsse Nam Pung
Abfluss Huai Nam Khan in Richtung Mekong
Städte am Ufer Sakon Nakhon
Daten
Koordinaten 17° 12′ N, 104° 11′ O17.206944444444104.18583333333Koordinaten: 17° 12′ N, 104° 11′ O
Nong Han (Thailand)
Nong Han
Fläche 125,2 km²f5
Mittlere Tiefe 1,9 mf11

Nong Han (Thai หนองหาร) ist der größte natürliche Süßwassersee Thailands mit Inseln und Parkanlage am nördlichen Stadtrand von Sakon Nakhon, in der Region Isaan.

Der See hat eine Fläche von 125,2 km². Er ist äußerst fischreich (die Fischart Bardus leiacanthus stellt 20 % der Fischpopulation). In der Gegend befinden sich 32 Vogelarten, 31 Fischarten und 42 Pflanzenarten. Es wird behauptet, dass in dem See eine monströse Schlange lebt.

Der See, der eine durchschnittlichen Tiefe von 1,9 Meter erreicht, schrumpft in der Trockenzeit, weil flache Abschnitte austrocknen.

Weblinks[Bearbeiten]