Nonsan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nonsan
Koreanisches Alphabet: 논산시
Chinesische Schriftzeichen: 論山市
Revidierte Romanisierung: Nonsan-si
McCune-Reischauer: Nonsan-si
Basisdaten
Provinz: Chungcheongnam-do
Koordinaten: 36° 12′ N, 127° 5′ O36.195277777778127.0875Koordinaten: 36° 12′ N, 127° 5′ O
Fläche: 554,82 km²
Einwohner: 136.356 (Stand:  2003)
Bevölkerungsdichte: 246 Einwohner je km²
Gliederung: 2 eup, 11 myeon und 2 dong
Karte
Nonsan (Südkorea)
Nonsan
Nonsan
Nonsan auf der Karte von Südkorea.

Nonsan ist eine Stadt in der Provinz Chungcheongnam-do in Südkorea, ca. 30 km südwestlich der Millionenstadt Daejeon. Nonsan hat etwa 130.000 Einwohner. Sie ist bekannt für ihr Erdbeer-Festival im April und für getrocknete Fische, die im Markt verkauft werden sowie für den Gwanchoksa-Tempel. Die Konyang-Universität wurde 1991 gegründet.

Reisanbau ist Nonsans wichtigstes Agrarprodukt. Des Weiteren werden in der Stadt und der Umgebung Erdbeeren, Ginseng, Äpfel, Nashi-Birnen,[1] Gerste und Weintrauben angebaut.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Kim Soon-jin (김순진), Gründerin der größten Restaurantkette Südkoreas Nolboo (놀부)[2]
  • Rhee In-je, südkoreanischer Politiker[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Korean Pears auf allag.com (englisch).
  2. (나는 왜 공부를 하는가) <40> 김순진 ㈜놀부 대표 auf hankooki.com vom 9. Januar 2006 (koreanisch).
  3. Can Minor Candidates Become Major Leaguers. Korea Times online vom 21. November 2007 (englisch).