Norbert Domnik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Norbert Domnik (* 30. Juli 1964 in Klagenfurt) ist ein österreichischer Triathlet.

Werdegang[Bearbeiten]

Norbert Domnik trainierte im Heeres-Leistungs-Zentrum Kärnten. 2004 startete er für Österreich bei den Olympischen Spielen in Athen und belegte dort den 37. Rang. Nach den Olympischen Spielen unterstützte er den Triathlonsport in Kärnten und eröffnete mit Unterstützung des Landes Kärnten das Landesleistungszentrum für Triathlon.

Bis August 2011 trainierte er die österreichische Triathletin Lisa Perterer.[1]

Von 2005 bis 2012 arbeitete er für das Heeres-Sport-und Leistungszentrum in der Funktion als Ausbilder/Trainer im Heeressportwissenschaftlichen Dienst.

Seit 2013 trainiert er die Nachwuchathletin Alina Hambrusch und den Handicapsportler Christian Troger.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Trainerwechsel bei Lisa Perterer
  2. TRIATHLON ZELL AM SEE 2012: PROFESSIONELLES EVENT VOR TRAUMKULISSE
  3. Österreich: Staatsmeister-Titel an Höfer und Kirchler
  4. Disqualifikation von Norbert Domnik aufgehoben
  5. "Domnik goes to Athen"
  6. Gold bei Militär-WM im Triathlon