Nordeuropäische Basketball-Liga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
North European Basketball League
Nordeuropäische Basketball-Liga
en:NEBL Logo.jpg
Aktuelle Saison Spielbetrieb eingestellt
2003
Sportart Basketball
Abkürzung NEBL
Ligagründung 1998
Mannschaften höchste Teilnahme 31 (2001/2002)
Land/Länder höchste Teilnahme 19 (2001/2002)
Titelträger UNICS Kazan – letzter Meister 2003

Nordeuropäische Basketball-Liga, oder NEBL ( englisch North European Basketball League) ist eine ehemalige Basketball Liga, die ihren Spielbetrieb von 1998 bis 2003 hatte.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Idee eine internationale und kommerziell erfolgreiche Liga nach dem Vorbild der NBA in Europa zu installieren entstand 1998. Auf Initiative von Šarūnas Marčiulionis wurde 1999 ein Promotions-Cup mit acht teilnehmenden Mannschaften durchgeführt. [1] Es folgten regelmäßige Meisterschaften mit in der Spitze bis zu 31 teilnehmenden Klubs. Zunächst sollte es ein Wettbewerb nur für nordeuropäische Länder Litauen, Lettland, Estland, Schweden und Finnland werden. Später wurde der Wettbewerb um die Länder Ost- und Zentraleuropas Polen, Tschechien, Russland erweitert. Nachdem auch Länder aus West- (Dänemark, Deutschland, Belgien, Niederlande und Großbritannien) und Südeuropa (Bulgarien, Mazedonien, Rumänien, Serbien) dazu kamen und sogar Mannschaften aus der Türkei und aus Israel teilgenommen haben, verlor der Wettbewerb endgültig seinen regionalen Charakter. Nach wenigen Jahren verloren die Zugpferde ZSKA, Žalgiris und Maccabi ihr Interesse an dem Wettbewerb. Im Hinblick auf die Neuorganisation der europäischen Pokalwettbewerbe durch die FIBA wurde 2002 beschlossen, den Wettbewerb nicht mehr auszutragen. In der Saison 2003/03 wurde nur das Final-Four von den vier besten Teams der Nord Konferenz des FIBA Champions Cup ausgespielt.
Die Nordeuropäische Basketball-Liga diente in ihrer Form als Vorbild für die später entstandenen Adriatic League (ab 2001), Baltic Basketball League (ab 2004), die als Nachfolger der NEBL bezeichnet werden kann, oder auch der VTB United League (ab 2008).

Siegerliste[Bearbeiten]

Saison Sieger Ergebnis Verlierer Mannschaften Länder
1998—1999 LitauenLitauen Žalgiris Kaunas
83:81
LettlandLettland Brocēni Rīga
8
5
1999—2000 RusslandRussland ZSKA Moskau
95:77
LitauenLitauen Lietuvos rytas Vilnius
14
9
2000—2001 RusslandRussland Ural Great Perm
88:81
LitauenLitauen Žalgiris Kaunas
16
12
2001—2002 LitauenLitauen Lietuvos rytas Vilnius
79:74
RusslandRussland Ural Great Perm
31
19
2002—2003 RusslandRussland UNICS Kazan
93:90
LitauenLitauen Lietuvos rytas Vilnius
4
3

Weblinks[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatВ НАШЕЙ ЛИГЕ … /In unserer Liga… Abgerufen am 22.02.2012 (russisch).