Nordkanal (Meerenge)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
North Channel
Verbindet Gewässer Irische See
mit Gewässer Nordatlantik
Trennt Landmasse Nordirland
von Landmasse Schottland
Daten

Geographische Lage

55° 3′ N, 5° 37′ W55.0575-5.6219444444444Koordinaten: 55° 3′ N, 5° 37′ W
North Channel (Vereinigtes Königreich)
North Channel
Länge 85 km
Geringste Breite 27 km
Küstenorte Ballycastle, Bangor, Larne
Inseln Rathlin
Karte mit Unterwasserrelief der Irischen See

Der Nordkanal (im Gälischen und im schottischen Gälischen Sruth na Maoile und im Englischen entsprechend als Straits of Moyle oder Sea of Moyle oder North Channel) ist ein Ausläufer der Irischen See und trennt Schottland von Nordirland.

An seiner engsten Stelle – zwischen dem Mull of Kintyre und Fair Head bei Ballycastle – ist der Nordkanal nur etwa 27 km breit, zwischen der nordirischen Küste östlich von Bangor und Stranraer etwa 40 km. Die mit rund 300 Metern tiefste Stelle wird Beaufort's Dyke genannt.

Die kleine nordirische Insel Rathlin liegt im Nordkanal.