Nordkapp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Kommune Nordkapp
Nordkapp (Norwegen)
Nordkapp
Nordkapp
Basisdaten
Kommunennummer: 2019 (auf Statistik Norwegen)
Provinz (fylke): Finnmark
Verwaltungssitz: Honningsvåg
Koordinaten: 71° 1′ N, 25° 47′ O71.01666666666725.783333333333Koordinaten: 71° 1′ N, 25° 47′ O
Fläche: 925 km²
Einwohner:

3254 (30. Jun. 2014)[1]

Bevölkerungsdichte: 4 Einwohner je km²
Sprachform: Bokmål
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Kristina Hansen (Ap) (2007)
Lage in der Provinz Finnmark
Lage der Kommune in der Provinz Finnmark

Nordkapp (samisch Davvinjárgga, deutsche Schreibweise Nordkap) ist eine Kommune in der norwegischen Provinz Finnmark.

Die Kommune liegt zum größten Teil auf der Insel Magerøya; der kleinere Teil liegt auf dem norwegischen Festland. Magerøya ist seit dem Jahr 1999 durch den rund 6800 m langen Nordkapptunnel mit dem Festland verbunden. An einer der Nordspitzen von Magerøya liegt das Nordkap, ein steil aus dem Eismeer emporragendes Schieferplateau, das oft irreführend als nördlichster Punkt auf dem europäischen Festland bezeichnet wird. Tatsächlich ist die drei Kilometer weiter westlich vom Nordkap gelegene Landzunge Knivskjellodden der nördlichste Punkt der Insel Magerøya und der Kommune Nordkapp. Den nördlichsten Punkt des europäischen Festlandes findet man stattdessen weiter östlich mit dem Kinnarodden auf der Halbinsel Nordkinn, auf dem Kommunegebiet von Gamvik. Touristisch wurde diese Region erstmals 1664 erschlossen. Seither zieht es Reisende aus der ganzen Welt in dieses Gebiet. [2]

Der Verwaltungssitz der Kommune ist die Stadt Honningsvåg, die seit der Verleihung der Stadtrechte 1998 die nördlichste Stadt Europas ist und damit die ebenfalls in der Finnmark liegende Stadt Hammerfest ablöste. Weitere ganzjährig bewohnte Siedlungen sind Nordvågen, Kamøyvær, Skarsvåg und Gjesvær auf Magarøya sowie Kåfjord auf dem südlich anschließenden Festland.

Der Flughafen Honningsvåg Valan liegt in der Kommune.

Wappen[Bearbeiten]

Beschreibung: In Gold und Rot durch eine linke Stufe geteilt.

Söhne und Töchter der Kommune[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistics Norway – Population and quarterly changes, Q2 2014
  2. Website des Fremdenverkehrsamts Norwegen, abgerufen am 6. Juni 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nordkapp – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien