Nordre Rønner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nordre Rønner
Leuchtturm Nordre Rønner Fyr auf Spirholmvon Nordwesten aus gesehen
Leuchtturm Nordre Rønner Fyr auf Spirholm
von Nordwesten aus gesehen
Gewässer Kattegat
Geographische Lage 57° 22′ N, 10° 55′ O57.35972222222210.916388888889Koordinaten: 57° 22′ N, 10° 55′ O
Nordre Rønner (Nordjylland)
Nordre Rønner
Anzahl der Inseln 6
Hauptinsel Spirholm
Gesamtfläche 0,11 km²
Einwohner (unbewohnt)
Læsø mit den nördlich vorgelagerten Nordre Rønner
Læsø mit den nördlich vorgelagerten Nordre Rønner

Nordre Rønner sind eine kleine dänische Inselgruppe im Kattegat sieben Kilometer nördlich von Læsø. Die meisten Inseln der Gruppe sind Erhebungen einer Sandbank, die über einen schmalen Streifen Rønnerev mit Læsø verbunden ist. Die Gesamtfläche der sechs Inseln beträgt 11 ha.[1] Die Inseln sind unbewohnt, nur die Hauptinsel Spirholm war früher (von 1880 bis 1963) bewohnt. Am 1. Februar 1916 hatte die Insel 13 Einwohner[2], und 1930 noch fünf.[3]

Auf Spirholm steht der Leuchtturm Nordre Rønner Fyr. Seit der Automatisierung des Leuchtturms wohnt kein Wärter mehr auf der Insel. Im Norden der Insel befindet sich ein kleiner Bootshafen.

Die übrigen Inseln sind Store Stenholm, Lille Stenholm, Klatterne und Langholm, sowie Borfeld.[4][5]

Inselliste[Bearbeiten]

Insel Koordinaten Fläche
ha
Bemerkungen
Spirholm !557.3602785510.923056557° 21′ 37″ N, 010° 55′ 23″ O57.36027777777810.923055555556 3,3 Leuchtturm
Store Stenholm !557.3586115510.918056557° 21′ 31,0″ N, 010° 55′ 05,0″ O57.35861111111110.918055555556 Südwesten
Lille Stenholm !557.3580565510.923889557° 21′ 29,0″ N, 010° 55′ 26,0″ O57.35805555555610.923888888889 Süden
Langholm !557.3613895510.930000557° 21′ 41,0″ N, 010° 55′ 48,0″ O57.36138888888910.93 Nordosten, verbunden
Klatterne !557.3588895510.922500557° 21′ 32,0″ N, 010° 55′ 21,0″ O57.35888888888910.9225 Süden
Borfeld !557.3547225510.901667557° 21′ 17,0″ N, 010° 54′ 06,0″ O57.35472222222210.901666666667 1 km südwestlich
Nordre Rønner !557.3597225510.916389557° 21′ 35,0″ N, 010° 54′ 59,0″ O57.35972222222210.916388888889 11  

Die etwas abseits südwestlich gelegene unbewachsene Insel Borfeld erscheint als Burfeld auf der alten Karte von 1900.

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.laesoe.dk/gfx/brugerupload/dokumenter/6.Øernes.opståen.og.natur.pdf
  2. http://www.dst.dk/asp2xml/puk/udgivelser/get_file.asp?id=13170&sid=areal
  3. http://www.dst.dk/pukora/epub/upload/13810/area.pdf
  4. http://www.vandognatur.dk/NR/rdonlyres/767CC461-B37B-422C-AED8-D440306B42EC/0/N20basisanalyseforH176F9HavetomkringNordreRønner.pdf
  5. http://www.laesoe.dk/gfx/brugerupload/dokumenter/Oplæg.til.borgermoede.pdf

Weblinks[Bearbeiten]