Norges Fotballforbund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Norges Fotballforbund
Fed norvege.svg
Gründung 1902
FIFA-Beitritt 1908
UEFA-Beitritt 1954
Präsident/in Yngve Hallén
Generalsekretär Karen Espelund
Nationalmannschaften Herren
Nationalmannschaft
Frauen
Nationalmannschaft
Vereine (ca.) 1.814
Homepage www.fotball.no

Der Norges Fotballforbund (NFF) ist die oberste Fußballorganisation in Norwegen. Er wurde im Jahr 1902 gegründet.

Der Verband organisiert die Männer- und Frauen-Nationalmannschaften und die norwegische Premier League. Der derzeitige Präsident des NFF ist Sondre Kåfjord, der Generalsekretär ist Karen Espelund. Seit dem 1. Januar 2004 gibt es 1.814 organisierte Clubs in Norwegen und 373.532 registrierte Spieler.

Der NFF gehört dem Norwegischen Sportverband an, trat 1908 in die FIFA ein und 1954 der UEFA bei.

UEFA-Fünfjahreswertung[Bearbeiten]

Platzierung in der UEFA-Fünfjahreswertung (in Klammern die Vorjahresplatzierung). Die Kürzel CL und EL hinter den Länderkoeffizienten geben die Anzahl der Vertreter in der Saison 2014/15 der Champions League bzw. der Europa League an.

  • 25. +2 (27) SerbienSerbien Serbien (Liga, Pokal) – Koeffizient: 14,625CL: 1, EL: 3
  • 26. −1 (25) SlowakeiSlowakei Slowakei (Liga, Pokal) – Koeffizient: 14,208CL: 1, EL: 3
  • 27. −1 (26) NorwegenNorwegen Norwegen (Liga, Pokal) – Koeffizient: 14,175CL: 1, EL: 3
  • 28. ±0 (28) BulgarienBulgarien Bulgarien (Liga, Pokal) – Koeffizient: 12,250CL: 1, EL: 3
  • 29. ±0 (29) UngarnUngarn Ungarn (Liga, Pokal) – Koeffizient: 11,750CL: 1, EL: 3

Stand: Ende der Europapokalsaison 2012/13[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bert Kassies: Aktuelle UEFA-Fünfjahreswertung 2013. Abgerufen am 16. Mai 2013 (englisch).