Norm MacDonald

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Norm MacDonald

Norm MacDonald (* 17. Oktober 1963 in Québec; gebürtig Norman Gene MacDonald) ist ein kanadischer Schauspieler, Drehbuchautor und Komiker.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

MacDonald verließ die High School im Alter von 15 Jahren und arbeitete zuerst als Stand-Up-Comedian.[1] Auf der Comedy Central-Liste „Die 100 besten Stand-up-Comedians aller Zeiten“ belegte er Platz 83. Er schrieb Drehbücher einiger Folgen der Fernsehserien Roseanne, The Dennis Miller Show und Free to Laugh: A Comedy and Music Special for Amnesty International aus dem Jahr 1992. Seine erste Filmrolle spielte er in der Komödie Billy Madison – Ein Chaot zum Verlieben aus dem Jahr 1995. In der Komödie Dirty Work (1998) übernahm er eine der Hauptrollen, außerdem schrieb er das Drehbuch mit. In der Fernsehserie A Minute with Stan Hooper spielte er in den Jahren 2003 und 2004 die Titelrolle von Stan Hooper, außerdem produzierte er die Serie mit.

MacDonald war verheiratet und ist geschieden. Er hat einen Sohn.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Als Schauspieler[Bearbeiten]

Als Drehbuchautor[Bearbeiten]

  • 1992: The Dennis Miller Show (Fernsehserie)
  • 1992: Free to Laugh: A Comedy and Music Special for Amnesty International (Fernsehserie)
  • 1993–1994: Saturday Night Live (Fernsehserie)
  • 1998: Dirty Work

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Biografie in der IMDb, abgerufen am 30. März 3008