Norman River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Norman River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Queensland (Australien)
Flusssystem Norman River
Abfluss über Norman River → Golf von Carpentaria
Quelle Gregory Range (Great Dividing Range)
19° 29′ 51″ S, 143° 28′ 55″ O-19.497502143.482032449
Quellhöhe 449 m[1]
Mündung Golf von Carpentaria bei Karumba-17.466666666667140.816666666670Koordinaten: 17° 28′ 0″ S, 140° 49′ 0″ O
17° 28′ 0″ S, 140° 49′ 0″ O-17.466666666667140.816666666670
Mündungshöhe m[1]
Höhenunterschied 449 m
Länge 420 km[2]
Einzugsgebiet 48.950 km²[3]
Linke Nebenflüsse Spear Creek, Brown Creek, Sawtell Creek, Four Mile Creek, Alligator Creek
Rechte Nebenflüsse Jacky Creek, Cartridge Creek, Borah Creek, W Creek, Plum Tree Creek, Clara River, Yappar River, Jumble Hole Creek, Halfway Creek, Clarina Creek, Twenty Mile Creek, Carron River, Wills Creek, Fools Lagoon Creek
Durchflossene Seen 2 Wasserlöcher
Durchflossene Stauseen Glenore Weir[4]

17° 51′ 42″ S, 141° 7′ 39″ O-17.861666666667141.1275

Mittelstädte Normanton
Kleinstädte Glenore, Clarina, Karumba
Gemeinden Bellfield, Victoria Vale, Woodstock, Vena Park
Häfen KarumbaVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/Veraltet

Der Norman River ist ein Fluss im Norden des australischen Bundesstaates Queensland.

Geografie[Bearbeiten]

Flusslauf[Bearbeiten]

Der Fluss entspringt an den Südwesthängen der Gregory Range ca. 140 km südlich von Georgetown. Von dort fließt er zunächst nach Westen und biegt in seinem Mittellauf nach Nordwesten ab. 30 km vor der Küste durchfließt er die Stadt Normanton und mündet schließlich nach 420 km mit zumeist geringem Gefälle bei Karumba in den Golf von Carpentaria.[2]

Das Einzugsgebiet wird im Norden begrenzt durch den Gilbert River, im Südwesten durch den Flinders River. Die Größenangaben schwanken zwischen 48.950 km²[3] und 50.445 km²[4]. Die jährliche Abflussmenge von 2,346 Mio. m³ entspricht 9,5 % des Wasserabflusses in den Golf von Carpentaria[5].

Größter Stausee im Einzugsgebiet ist der Belmore Lake/Belmore Creek Dam (Lage)-18.1798142.262 mit einem Fassungsvermögen von 2,5 Mio. m³. Es dient der Wasserversorgung des Ortes Croydon.

Den höchsten gemessenen Wasserstand in Normanton erreichte der Norman River mit 8,8 Metern bei der Rekordflut von 1974. Dabei ist zu beachten, dass erst ab diesem Zeitpunkt mit der systematischen Erfassung der Pegelstände begonnen wurde. Größere Überflutungen traten danach noch in den Jahren 1991 und 2009 auf[6].

Nebenflüsse[1] mit Mündungshöhen[Bearbeiten]

  • Jacky Creek – 285 m
  • Cartridge Creek – 256 m
  • Borah Creek – 236 m
  • W Creek – 49 m
  • Plum Tree Creek – 33 m
  • Spear Creek – 31 m
  • Clara River – 25 m
  • Yappar River – 18 m
  • Jumble Hole Creek – 16 m
  • Brown Creek – 8 m
  • Sawtell Creek – 7 m
  • Four Mile Creek – 7 m
  • Alligator Creek – 6 m
  • Halfway Creek – 5 m
  • Clarina Creek – 5 m
  • Twenty Mile Creek – 3 m
  • Carron River – 2 m
  • Wills Creek – 0 m
  • Fools Lagoon Creek – 0 m

Durchflossene Seen[1][Bearbeiten]

  • Crocodile Waterhole – 12 m
  • The Rocky Waterhole – 12 m

Klima[Bearbeiten]

An der Station Glenore Weir wurde im Jahresmittel (1969 bis 2000) eine Niederschlagsmenge von 764 mm gemessen. In Küstennähe sind es etwa 900 mm, im Landesinneren etwa 400 mm jährlich[4].

Das nahegelegene Normanton weist (1908 bis 2001) mittlere monatliche Höchsttemperaturen im Bereich zwischen 29,1 °C (Juli) und 36,8 °C (November) sowie Tiefsttemperaturen zwischen 15,1 °C (Juli) und 25,3 °C (Dezember) auf. An 10 Monaten im Jahr liegt die mittlere Nachmittagstemperatur bei über 30 °C.[7].

Fauna[Bearbeiten]

Zur Fauna zählen mindestens 26 (nachgewiesen im Jahr 2006), vermutlich aber ca. 48 Fischarten, unter anderem Gescheckter Großflossen-Regenbogenfisch (Melanotaenia splendida inornata), der Australische Süßwasserhering (Nematalosa erebi), Macleays Glasbarsch (Ambassis macleayi) und Leiopotherapon unicolor[3].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Map of Norman River, QLD. Bonzle.com
  2. a b Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing, Archerfield QLD 2007. ISBN 978-1-74193-232-4. S. 12 + 13
  3. a b c Survey of Freshwater Fish and Fish Habitats of the Norman River (engl.) (PDF; 1,6 MB) Australian Centre for Tropical Freshwater Research, James Cook University, Townsville. Abgerufen am 9. April 2011.
  4. a b c 2000-2002 National Land and Water Resources Audit (engl.)
  5. http://www.nalwt.gov.au/files/no-51-mcmonaghy.pdf
  6. Flutwarnsystem des Bureau of Meteorology (engl.)
  7. Klimadaten Normanton Post Office (engl.)

Weblinks[Bearbeiten]