Norra begravningsplatsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Norra kapellet, Februar 2009.

Norra begravningsplatsen (der Nordfriedhof) ist ein Friedhof im schwedischen Solna in der Provinz Stockholms län. Vor der Einweihung 1827 gehörte das Gelände zum Königshof Karlberg.

Der Friedhof ist der einzige in Schweden, der nicht von der Schwedischen Kirche verwaltet wird, sondern von der Stockholmer Stadtverwaltung. Er wurde mehrfach erweitert, besonders in den 1860er bis 1880er Jahren. Für den ältesten Teil war Carl-Gustaf Blom-Carlsson verantwortlich. Viele Architekten waren am Bau beteiligt unter ihnen auch Gunnar Asplund, Sigurd Lewerentz und Lars Israel Wahlman.

Auf dem großen Friedhofsgelände findet man viele Skulpturen und kunstvolle Ausschmückungen von unter anderem Carl Eldh und Carl Milles. Viele prominente Schweden ruhen dort, unter ihnen August Strindberg, Ingrid Bergman, Ulrich Salchow und Alfred Nobel sowie die drei Mitglieder der verunglückten Polarexpedition Salomon Andrées.

Auf dem Friedhof begrabene Prominente (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Norra begravningsplatsen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

59.35694444444418.023888888889Koordinaten: 59° 21′ 25″ N, 18° 1′ 26″ O