North Olmsted

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
North Olmsted
OHMap-doton-North Olmsted.png
Lage in Ohio
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Ohio
County:

Cuyahoga County

Koordinaten: 41° 25′ N, 81° 55′ W41.415-81.914444444444232Koordinaten: 41° 25′ N, 81° 55′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 34.113 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 1.133,3 Einwohner je km²
Fläche: 30,1 km² (ca. 12 mi²)
davon 30,1 km² (ca. 12 mi²) Land
Höhe: 232 m
Postleitzahl: 44070
Vorwahl: +1 440
FIPS:

39-56882

GNIS-ID: 1056457
Webpräsenz: www.north-olmsted.com
Bürgermeister: Thomas O'Grady

North Olmsted ist eine Stadt im Cuyahoga County, Ohio, Vereinigte Staaten. Bei der Zählung 2000 war die Stadtbevölkerung 34.113. Die Stadtfläche umfasst eine Größe von 30,1 km². Die Stadt liegt ca. 27 km von Cleveland entfernt.

Geschichte[Bearbeiten]

Das gesamte Bereich von North Olmstead war ursprünglich Teil des Connecticut Western Reserve.

Im Jahr 1806 wurde ein beachtlicher Landstrich, die das heutige North Olmsted und weitere Gebiete enthielten, für 30.000 Dollar an Aaron Olmstead, einem wohlhabenden Teilhaber der Connecticut Land Company, verkauft. 1829 bot der Erbe den Bau einer Bücherei für die Benennung des Ortes nach seinem Vater an.

Als erste Fabrik am Ort wurde Ende der 1820er Jahre eine Sägemühle am Rocky River Falls gegründet, die lange Zeit das einzige Zeichen einer Industrialisierung bleiben sollte. Im Jahre 1908 wurde dann aus Teilen der Ortschaften Olmsted und Dover die Gemeinde North Olmsted gegründet. Zu dieser Zeit wurde auch der ursprüngliche Familienname Olmstead in Olmsted geändert.

Um die Jahrhundertwende erhielt North Olmsted mit der Cleveland, Southwestern and Columbus Railway (CS&C) Bahnanschluss nach Cleveland. Nach dem Konkurs der Gesellschaft im Jahre 1929 wurde der Betrieb zwischen Cleveland und North Olmsted von der Gemeinde übernommen und auf Busbedienung umgestellt. Damit entstand die North Olmsted Municipal Bus Line, der erste kommunale Verkehrsbetrieb in Ohio.

Bekannte Einwohner[Bearbeiten]

Charles Alden Seltzer, einer der Bürgermeister, war ein bekannter Schriftsteller von Western-Stories, die in verschiedene Sprachen übersetzt wurden.[1]

Lewis Urry, ein kanadischer Chemie-Ingenieur und Erfinder der Alkali-Mangan-Batterie ist auf dem Butternut Ridge Friedhof in North Olmsted begraben.

Timothy Franklin Gates, der Gründer der Zurn Corporation, wuchs in North Olmsted auf.

Demografie[Bearbeiten]

Im Jahr 2000 lebten 34113 Einwohner in 13517 Haushalten und 9367 in Nord Olmsted, was einer Populationsdichte von 1132 Einwohnern pro Quadratkilometer entspricht.

Von den 13517 Haushalten hatten 30 % Kinder unter 18 Jahren, bei beinahe 60 % handelte es sich um verheiratete Paare. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 2,5 und die durchschnittliche Familiengröße betrug 3,07.

Das durchschnittliche Haushaltseinkommen lag bei 52542 US-Dollar. Das pro Kopf Einkommen betrug 24329 US-Dollar

Geschäftstätigkeit[Bearbeiten]

Der größte industrielle Arbeitgeber vor Ort ist die Moen Incorporated, einem Hersteller für Installationsbedarf.

Literatur[Bearbeiten]

North Olmsted (Images of America: Ohio), von Dale Thomas, 128 Seiten, Arcadia Publishing, ISBN 978-0738561516

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Range Boss, von Charles Alden Seltzer bei Projekt Gutenberg.org

Weblinks[Bearbeiten]