North Shore (Oʻahu)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Satellitenaufnahme des North Shores
Die Waimea Bay an der North Shore.
Papailoa Beach, Strand der Fernsehserie "Lost".

Als North Shore wird die Nordküste der Hawaii-Insel Oʻahu zwischen Kaʻena (21.5751-158.2818) und Kahuku Point (21.7126-157.9841) bezeichnet. Sie ist gemeinhin für ihre berühmten Surfreviere und Sandstrände bekannt. Besonders im Winter kommen oft meterhohe Wellen vor, im Sommer herrscht dagegen spiegelglatte See. Die North-Shore ist auch Austragungsort dreier der berühmtesten Surfwettbewerbe, der Triple Crown of Surfing, der zum Beispiel auch die Billabong Pipeline Masters angehören. Größte Stadt in der Gegend ist Hale'iwa.

Bekannte Strände[Bearbeiten]

Bekannte Strände (von Norden nach Süden)

  • Sunset Beach
  • Banzai Pipeline
  • Waimea Bay

Filme[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

21.6197-158.0856Koordinaten: 21° 37′ 11″ N, 158° 5′ 8″ W