Northern Expressway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox mehrere hochrangige Straßen/Wartung/AU-N
Northern Expressway
Australian National Route M20.png
Basisdaten
Betreiber: DTEI
Straßenbeginn: NA20 Gawler Bypass Road
(Gawler) (SA)

(34° 35′ S, 138° 44′ O-34.576488861111138.73048066667)
Straßenende: NA1 Port Wakefield Road
Waterloo Corner (SA)

(34° 42′ S, 138° 34′ O-34.706234305556138.57295988889)
Gesamtlänge: 23 km

Bundesstaaten:

South Australia

Blick nach Norden in der Mitte des Northern Expressway
Blick nach Norden in der Mitte des Northern Expressway
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing
Blick nach Süden entlang der Port Wakefield Road zur Kreuzung am Beginn des Northern Expressway

Der Northern Expressway ist eine Autobahn im Zentrum des australischen Bundesstaates South Australia, nördlich von Adelaide. Er verbindet den Sturt Highway in Gawler mit der Port Wakefield Road in Waterloo Corner. Die Straße wurde vierspurig ausgebaut, ermöglicht eine schnellere Straßenverbindung von Adelaide nach Gawler und entlastet die Main North Road, die mitten durch die nördlichen Vororte von Adelaide führt und viele Ampeln besitzt. Er dient auch dem Güterverkehr, der unter Umgehung von Wohngebieten direkt nach Port Wakefield und auf dem Port River Expressway nach Port Adelaide geleitet wird.

Bau[Bearbeiten]

Der Northern Expressway war das größte Straßenbauprojekt in South Australia in den letzten 60 Jahren und kostete etwa AU-$ 564 Mio., die von South Australia und dem Bund gemeinsam finanziert wurden. Planung und Bau wurden vom Fulton Hogan York Joint Venture durchgeführt und beinhaltete auch den Ausbau eines 8 km langen Streckenabschnittes der Port Wakefield Road. Ein Teil der Kosten wurde vom AusLink-Finanzierungsprogramm getragen.[1]

Der Bau begann 2008 und die Straße wurde am 13. September 2010 dem Verkehr übergeben.[2]

Die Kreuzungen und Brücken entlang der Autobahn wurden nach berühmten Schlachten, an denen die australische Armee beteiligt war, benannt, wie z.B. Lon Tang, Kokoda, Tobruk und Kapyong.

Liste der Ausfahrten[Bearbeiten]

Northern Expressway
Ausfahrten Richtung Norden Grade Separated Intersection Entfernung von der
Gawler Bypass Road
(km)
Southbound exits Grade Separated Intersection
Ende Northern Expressway
Einmündung in die Gawler Bypass Road Australian National Route A20.svg
nach Mildura und Sydney
zur Australian Alphanumeric State Route A32.svg
0 km Beginn Northern Expressway
von der Gawler Bypass Road Australian National Route A20.svg
Smithfield, Elizabeth
Gawler Bypass Road
Australian Alphanumeric State Route A52.png Grade Separated Intersection
Two Wells, Ward Belt
Two Wells Road
Grade Separated Intersection
-- keine Ausfahrt
Angle Vale, Kudla
Angle Vale Road
Grade Separated Intersection
-- Angle Vale, Kudla
Angle Vale Road
Grade Separated Intersection
Andrews Farm, Macdonald Park
Curtis Road
Grade Separated Intersection
-- Andrews Farm, Macdonald Park
Curtis Road
Grade Separated Intersection
Penfield, Penfield Gardens
Heaslip Road / Womma Road
Grade Separated Intersection
-- Penfield, Penfield Gardens
Heaslip Road / Womma Road
Grade Separated Intersection
Penfield, Virginia
Penfield Road
Grade Separated Intersection
-- keine Ausfahrt
ARTC INTERSTATE RAIL LINE -- ARTC INTERSTATE RAIL LINE
Beginn Northern Expressway
von der Port Wakefield Road National Route A1
0 km Ende Northern Expressway
mündet in die Port Wakefield Road Australian National Route A1.svg
to Australian Alphanumeric State Route A9.svg & Australian Alphanumeric State Route A13.svg'
Port Wakefield, Snowtown
Port Wakefield Road
Australian National Route A1.svg Grade Separated Intersection

Vorgeschlagener Northern Connector[Bearbeiten]

Anfang 2008 stellte die Regierung von South Australia Pläne für den Northern Connector, einen achtspurigen Zubringer vom Northern Expressway zur South Road vor.[3] Darin enthalten wäre der Bau eines Autobahnkreuzes mit dem Port River Expressway / der South Road.[4] Ebenso müsste die ARTC-Interstate-Eisenbahnlinie umgeleitet werden, da sie zwischen Dry Creek und der Taylors Road in Waterloo Corner genau auf der Trasse des künftigen Zubringers verläuft.

Weblinks[Bearbeiten]

Website des Northern Expressway (englisch)

Quelle[Bearbeiten]

Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing. Archerfield QLD 2007. ISBN 978-1-74193-232-4. S. 64 + 65

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paul Starick: Major expressway opens up north. In: The Advertiser, 15. November 2006. 
  2. Tom Zed, Transport reporter: Northern Expressway open for business. 13. September 2010. Abgerufen am 13. September 2010.
  3. Northern Connector. Infrastructure S.A.. Abgerufen am 12. Juni 2010.
  4. northern connector. Infrastructure S.A.. Archiviert vom Original am 6. Juli 2011. Abgerufen am 12. Juni 2010.