Northland Express

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Northland Express (auch Opua Express) war ein Expresszug, der zwischen 1925 und 1956 vom New Zealand Railways Department auf der Strecke vom Auckland über Whangarei bis Opua in der Bay of Islands betrieben wurde.

Betrieb[Bearbeiten]

Am 29. November 1925 wurde die North Auckland Line, die Auckland mit Whangarei und anderen Teilen der Region Northland verbindet, fertiggestellt. Bald darauf verkehrten auch Passagierzüge, die aber wegen der kurvigen Strecke und der Höhenunterschiede nur langsam fahren konnten.

Der Northland Express verkehrte dreimal wöchentlich in jeder Richtung. Mischzüge auf dem Okaihau und Dargaville Branch boten Anschluss an den Expresszug. In den 1950er Jahren benötigte der Zug 5 Stunden und 20 Minuten zwischen Auckland und Whangarei und wurde von Dampflokomotiven wie der J-Klasse gezogen.

Auf der gleichen Strecke verkehrte bis 1956 zwischen Auckland und Opua ein nächtlicher Mischzug, der den Spitznamen "Morepork" nach einer heimischen Eulenart trug.

Ersatz[Bearbeiten]

In den 1950er Jahren beschloss das Railways Department, die verbleibenden Expresszüge in der Provinz durch Triebzüge zu ersetzen. 35 Triebwagen der RM-Klasse mit je 88 Sitzplätzen wurden 1955 beschafft und im November 1956 wurde der Northland Express durch diese ersetzt. Die Streckenführung wurde auch geändert, die Züge fuhren ab Otiria nun nicht mehr nach Nordosten über den Opua Branch, sondern nordwestlich nach Okaihau. Opua wurde durch Mischzüge von Whangarei aus angeschlossen, die aber keinen Anschluss an die Züge auf der Hauptstrecke hatten. Der Mischzug von Dargaville hatte bis 1967 Anschluss an die Triebzüge, dann wurde hier der Passagierverkehr ganz eingestellt.

Die Triebzüge verkürzten die Fahrtzeit zwischen Auckland und Whangarei auf 4 Stunden und 10 Minuten. Mechanische Störempfindlichkeit und die Konkurrenz durch den Straßenverkehr nach Eröffnung der Auckland Harbour Bridge im Jahre 1959 bescherten dieser Verbindung jedoch kein langes Leben. Sie wurde im Juli 1967 eingestellt, der Passagierverkehr erfolgte auf der North Auckland Line und den Okaihau- und Opuan-Nebenbahnen ebenfalls mit Mischzügen. Die Verbindung von Okaihau wurde 1974 eingestellt, die beiden anderen zwei Jahre später.