Northumbria University

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Northumbria University
Motto Aetas Discendi
("a lifetime of learning")[1]
Gründung Erhielt den Universitätsstatus 1992
1969 - Newcastle Polytechnic
1894 - Rutherford College of Technology
Ort Newcastle upon Tyne
Staat Vereinigtes Königreich
Chancellor Lord Stevens of Kirkwhelpington
Studenten 29.300 (WS 2011/12)[2],
davon Ausländer: 2210[2]
Mitarbeiter 3.210 (2011/12)[2]
Website www.northumbria.ac.uk

Die Northumbria University, offiziell University of Northumbria at Newcastle, ist eine staatliche Universität mit Sitz in Newcastle upon Tyne, Vereinigtes Königreich.

Allgemeines[Bearbeiten]

City Campus East

Die Universität besitzt zwei große Standorte. Der City Campus liegt im Herzen der Stadt Newcastle und ist entlang einer zentralen Straße in einen Ost- und einen Westteil unterteilt. Der zweite Campus liegt ca. 4 km außerhalb der Innenstadt und heißt nach der Straße an der er gebaut ist Coach Lane Campus. Das Studienangebot erstreckt sich von Wirtschaft über Kunst und Design, Informatik, Umweltwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Medizin, Sportwissenschaften, Sportpsychologie und Pädagogik. Im akademischen Jahr 2011/2012 waren 29.300 Studenten eingeschrieben. Zudem beschäftigte die Universität 3.210 Mitarbeiter.[2] Die Newcastle Business School der Northumbria University ist durch ihre AACSB Akkreditierung mittlerweile in die Top 20 im UK aufgestiegen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ursprünge der Northumbria University liegen in drei regionalen Colleges: Rutherford College of Technology, gegründet von John Hunter Rutherford im Jahre 1894, dem College of Art & Industrial Design und dem Municipal College of Commerce. Im Jahre 1969 wurden diese drei Institutionen zur Newcastle Polytechnic vereint. Im Jahre 1974 wurde das City of Newcastle College of Education Teil der Polytechnic. Das bereits im Jahre 1880 unter dem Namen Northern Counties College of Cookery and Household Management gegründete Northern Counties College of Education kam 1976 hinzu und begründet damit den Coach Lane Campus der Institution. In einem letzten Erweiterungsschritt wurde 1995 das Northumbria College of Health Studies in die School of Health, Community and Education Studies aufgenommen. Im Zuge des landesweiten Prozesses, in dem die Polytechnika zu Universitäten umfirmiert wurde erhielt die Einrichtung 1992 den noch heute offiziell gültigen Namen University of Northumbria at Newcastle. Seit dem Jahr 2002 nutzt die Universität allerdings fast ausschließlich den Namen Northumbria University.[1]

Struktur der Universität[Bearbeiten]

Die Universität ist in vier Fakultäten gegliedert:[3]

  • Faculty of Arts, Design and Social Sciences mit den Bereichen
    • Arts, Humanities, Media and Social Sciences
    • Northumbria Design
  • Faculty of Business and Law mit den Bereichen
    • Newcastle Business School
    • Northumbria School of Law
  • Faculty of Engineering and Environment mit den Bereichen
    • Built and Natural Environment
    • Computing, Engineering and Information Sciences
  • Faculty of Health and Life Sciences mit den Bereichen
    • Health, Community and Education Studies
    • Life Sciences

Zudem unterhält die Northumbria University mehrere Service-Einrichtungen wie beispielsweise die studentische Verwaltung, Universitätssport, Mensen oder auch das Rechenzentrum. Geleitet wird die Universität wie in Großbritannien üblich vom Vize-Kanzler. Zurzeit ist dies Andrew Wathey. Er steht der so genannten University Executive vor, die insgesamt 15 Personen umfasst. Hierzu gehören auch die Vorstände der vier Fakultäten.[4]

Wissenschaft und Forschung[Bearbeiten]

Die Northumbria University betreibt zurzeit 21 Forschungszentren bzw. Cluster. [5] Diese sind:

  • Architecture, Built Environment and Planning
  • Biomolecular and Biomedical Research Centre
  • Brain, Performance and Nutrition Research Centre (BPNRC)
  • Building Information Modelling (BIM) Academy
  • Business Subject Groups
  • Centre for Collaborative Gerontology
  • Centre for Evidence and Criminal Justice Studies
  • Centre for Design Research
  • Centre for Environmental and Spatial Analysis (CESA)
  • Centre for Public Policy
  • Centre for Translational Research in Public Health (FUSE) (partner)
  • Cognition and Communication Research Centre (CoCo)
  • Communication, Library and Information Systems
  • Community, Health and Education Studies Research Centre (CHESs)
  • Computer Science and Informatics
  • Engineering, Physics and Materials Science
  • Geography and Environmental Studies
  • Mathematics, Statistics and Astrophysics
  • Northumbria University Centre for Forensic Science (NUCFS)
  • Northumbrian Environmental Training Research Centre (NETREC)
  • Sport Exercise and Wellbeing (SEW)

Beim Research Assessment Exercise 2008, der in der Regel alle fünf Jahre stattfindenden Bewertung der höheren Bildungsanstalten im Vereinigten Königreich konnte die Universität vor allem in den Bereichen "Nursing and Midwifery", "Art and Design" und "History of Art, Architecture and Design" mit jeweils 15 % der Arbeiten im höchsten Level "4*" gute Erfolge verbuchen. In den Bereichen "General Engineering and Mineral & Mining Engineering" sowie "Architecture and the Built Environment" wurden 45 % der Arbeiten in die zweithöchste Stufe "3*" eingeordnet. [6] Hiermit landete die Universität auf Platz 88 im Vergleich aller britischen Universitäten. [7]

Universitätsleben[Bearbeiten]

Durch die zentrale Lage des City Campus spielt sich das studentische Leben vor allem in der Innenstadt von Newcastle upon Tyne ab. Die Stadt am Fluss Tyne ist vor allem für seine sehenswerten Brücken und seine zahlreichen Galerien und Museen wie das Baltic Centre for Contemporary Art bekannt, die auch Dank des zumeist freien Eintritts gerne von den Studenten genutzt werden. Zudem hat sich Newcastle in den letzten Jahren zu einer wahren Party-Hochburg mit zahlreichen Pubs, Clubs und Bars entwickelt. Hierzu tragen auch die insgesamt etwa 50.000 Studenten der Northumbria University sowie der benachbarten Newcastle University bei. Die studentische Vertretung (Students' Union) der Northumbria University, kurz NSU, ist äußerst aktiv. Neben der Organisation zahlreicher gemeinnütziger Aktionen wie das Sammeln von Spenden tritt die NSU auch als Veranstalter unzähliger Partys auf. Außerdem betreibt sie Coffee Shops, Bars und Nachtclubs. Im Jahre 2011 wurde die NSU als beste studentische Vertretung des Landes ausgezeichnet. [8]

Internationale Beziehungen[Bearbeiten]

Die Universität unterhält Partnerschaften zu weltweit 26 Universitäten (Stand: 30. September 2013, [9] ). Hierbei gibt es Abkommen zu studentischem Austausch, gemeinsamen Abschlüssen und weiterer Zusammenarbeit. Die 26 Partneruniversitäten sind:

  • Beijing Sport University, Peking, China
  • Central University of Finance & Economics, China
  • HELP University, Malaysia
  • Hong Kong University SPACE
  • MAHSA University College, Malaysia
  • Republic Polytechnic, Singapur
  • Shanghai University of Sport, China
  • VTC (SHAPE) Hong Kong
  • Xi'an Institute of Physical Education, China
  • St George's University, Grenada
  • Accadis Hochschule, Bad Homburg, Deutschland
  • Vrije Universiteit, Brüssel, Belgien
  • University of Jyvaskyla, Finnland
  • Kajaani University of Applied Sciences, Finnland
  • University Marc Bloch, Straßburg, Frankreich
  • Sporthochschule Köln, Deutschland
  • Universität Bayreuth, Deutschland
  • Hanze University Groningen, Niederlande
  • Hogeschool Van Amsterdam, Niederlande
  • Univerita Degli Studi di Roma (Foro Italico), Rom, Italien
  • Universidade Técnica de Lisboa, Lissabon, Portugal
  • INEFC, Barcelona, Spanien
  • Universidad Autonoma de Madrid, Spanien
  • Universidad Europea de Madrid, Spanien
  • University of Minnesota, USA
  • University of Regina, Kanada

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b http://www.northumbria.ac.uk/browse/naa/connect/ourroots/
  2. a b c d Headline Statistics Northumbria 2011/2012. Website der Higher Education Statistics Agency. Abgerufen am 4. September 2013.
  3. Faculties & Services. Offizielle Website der Northumbria University. Abgerufen am 4. September 2013.
  4. University Executive (PDF; 29 kB). Offizielle Website der Northumbria University. Abgerufen am 5. September 2013.
  5. Research and Innovation That Makes a Difference. Offizielle Website der Northumbria University. Abgerufen am 4. September 2013.
  6. RAE 2008 quality profiles University of Northumbria at Newcastle. Website der Research Assessment Excercise 2008. Abgerufen am 4. September 2013.
  7. TIMES HIGHER EDUCATION TABLE OF EXCELLENCE (PDF; 138 kB). Website des Times Higher Education Rankings. Abgerufen am 4. September 2013.
  8. [1] Students' Union of the year
  9. International Partners. Offizielle Website der Northumbria University. Abgerufen am 30. September 2013.

Weblinks[Bearbeiten]