Norwegian Jade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Norwegian Jade
Die Norwegian Jade in Trondheim

Die Norwegian Jade in Trondheim

p1
Schiffsdaten
Flagge BahamasBahamas (Handelsflagge) Bahamas (seit 2008)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (2006–2008)
andere Schiffsnamen
  • Pride of Hawaii (2006–2008)
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Klasse Jewel-Klasse
Rufzeichen C6WK7
Heimathafen Honolulu (2006–2008),
Nassau (seit 2008)
Eigner NCL Corporation Ltd.
Reederei NCL America Inc. (2006–2008)
Norwegian Cruise Line (seit 2008)
Bauwerft Meyer Werft, Papenburg
Baukosten ca. 350 Mio. Euro[1]
Kiellegung 6. Februar 2005[2]
Stapellauf 16. Februar 2006
Übernahme 19. April 2006
Verbleib in Dienst
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
294,13 m (Lüa)
Breite 32,2 m
Tiefgang max. 8,3 m
Vermessung 93.558 BRZ [3]
 
Besatzung 1100
Maschine
Maschine 2 × ABBAzipod“ (alle steuerbar), je 19,5 MW (ca. 26.500 PS)
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
39.000 kW (53.025 PS)
Geschwindigkeit max. 25 kn (46 km/h)
Energie-
versorgung
5 × Dieselmotor (MAN B&W 12V48/60B), je 14.400 kW (ca. 19.600 PS)
Generator-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
72.000 kW (97.893 PS)
Propeller 5-Blatt-Festpropeller
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 2.466
Sonstiges
Klassifizierungen

Det Norske Veritas

Registrier-
nummern

IMO 9304057

Die Norwegian Jade (früher: Pride of Hawaii (dt.: Stolz von Hawaii)) ist ein auf der Meyer Werft GmbH in Papenburg gebautes Kreuzfahrtschiff der Panamax-Größe.

Es ist 294,14 Meter lang (Länge über alles), 32,2 Meter breit, (37,88 m ü.a.) und hat einen Tiefgang von 8,60 Meter. Das Schiff ist mit 93.558 BRZ vermessen. An Bord können 2466 Passagiere in 1233 Kabinen untergebracht werden, außerdem finden ca. 1100 Besatzungsmitglieder Platz. Die fünf MAN-Dieselgeneratoren mit insgesamt 72.000 kW erzeugen den Strom für die beiden Pod-Antriebe mit zusammen 53.000 kW und für den gesamten Bordbetrieb. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 25 kn.

Geschichte[Bearbeiten]

Als Pride of Hawaii nach dem Ausdocken vor der Meyer Werft

Am 16. Juli 2004 begann der Bau der Pride of Hawaii.[4] Das Schiff befand sich von Frühjahr 2005 bis Frühjahr 2006 als Pride of Hawaii im Bau und wurde am 19. Februar 2006 ausgedockt. Am 12. März 2006 fand die Ems-Überführung statt, am 13. März 2006 kam das Schiff in Eemshaven an; von dort starten bis zur Ablieferung Probefahrten auf der Nordsee. Am 3. April 2006 kam die Pride of Hawaii für einige Tage ins Trockendock nach Hamburg, um Verbesserungen am Antrieb durchzuführen. Von dort ist sie am 6. April 2006 wieder ausgelaufen. Zur Überprüfung des Pod-Antriebes war die Pride of Hawaii vom 15. bis zum 19. April 2006 im Dock der Lloyd Werft Bremerhaven.

Am 19. April 2006 wurde die „Pride of Hawaii“ durch die Meyer-Werft an die NCL Corporation Ltd., Miami/USA, abgeliefert. Das Schiff wurde ohne Passagiere durch die Reederei nach Baltimore/USA überführt, am 22. Mai war die Taufe in Los Angeles; anschließend nahm es den regulären Kreuzfahrtdienst vor Hawaii für NCL America auf.

Am Montag, dem 12. November 2007 wurde bestätigt, dass sich 225 der 2500 Passagiere mit humanen Noroviren infiziert hatten. Das Schiff kehrte nach einer sieben Tage dauernden Reise zum Hafen von Honolulu zurück. Das US-amerikanische Gesundheitsministerium leitete eine Untersuchung ein.

Im Februar 2008 wurde das Schiff aus dem Hawaii-Markt abgezogen. Nach einem kurzen Umbau im Dock wurde es unter dem neuen Namen Norwegian Jade in die übrige NCL-Flotte eingegliedert. Seit der Sommersaison 2008 wird es in den europäischen Gewässern eingesetzt. Nach einer Verlautbarung der Reederei soll mit der Norwegian Jade erstmals ein NCL-Schiff ganzjährig in Europa stationiert bleiben. Derzeit bietet sie ganzjährig verschiedene Mittelmeerkreuzfahrten an: Im Sommerhalbjahr befährt sie ab Venedig das östliche Mittelmeer und die Adria, im Winter ist sie in Civitavecchia stationiert, wo sie ebenfalls in das östliche Mittelmeer, teilweise bis in den Nahen Osten, fährt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Norwegian Jade – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Kreuzfahrtschiff verspätet abgeliefert
  2. Erster Block für Pride of Hawaii. 8. Februar 2005, abgerufen am 26. September 2014.
  3. Meyerwerft Website: Pride of Hawaii
  4. Baubeginn eines neuen Luxusliners. 16. Juli 2004, abgerufen am 12. April 2014.