Norwich (Connecticut)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Norwich
Spitzname: The Rose Of New England
Norwich (Connecticut)
Norwich
Norwich
Lage in Connecticut
Basisdaten
Gründung: 1659
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Connecticut
County:

New London County

Koordinaten: 41° 33′ N, 72° 5′ W41.550277777778-72.087517Koordinaten: 41° 33′ N, 72° 5′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 36.598 (Stand: 2005)
Bevölkerungsdichte: 498,6 Einwohner je km²
Fläche: 76,4 km² (ca. 29 mi²)
davon 73,4 km² (ca. 28 mi²) Land
Höhe: 17 m
Postleitzahlen: 06360, 06365, 06380
Vorwahl: +1 860
FIPS:

09-56200

GNIS-ID: 0209410
Webpräsenz: www.norwichct.org
Bürgermeister: Benjamin P. Lathrop

Norwich ist eine Stadt im New London County im US-amerikanischen Bundesstaat Connecticut, mit 36.500 Einwohnern (Stand: 2004). Die geografischen Koordinaten sind: 41,55° Nord, 72,09° West. Das Stadtgebiet hat eine Größe von 76,4 km².

Norwich ist Sitz des Bistums Norwich.

Geschichte[Bearbeiten]

Norwich wurde 1659 von Siedlern aus Old Saybrook gegründet. Am 6. März 1963 brach der Staudamm des Spaulding Pond im Mohegan Park und verursachte eine Flutwelle, bei der 6 Menschen ums Leben kamen und ein Sachschaden von $6 Millionen entstand.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

  • 1756: 5.540
  • 1774: 7.327
  • 1782: 7.325
  • 1800: 3.476
  • 1810: 3.528
  • 1820: 3.634
  • 1830: 5.179
  • 1840: 7.239
  • 1850: 10.265
  • 1860: 14.048
  • 1870: 16.653
  • 1880: 21.143
  • 1890: 23.048
  • 1900: 24.637
  • 1910: 28.219
  • 1920: 29.685
  • 1930: 32.438
  • 1940: 34.140
  • 1950: 37.633
  • 1960: 38.506
  • 1970: 41.739
  • 1980: 38.074
  • 1990: 37.391
  • 2000: 36.117
  • 2002: 36.003

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]