Notion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der antiken Stadt; zur Schlacht im Peloponnesischer Krieg siehe: Schlacht von Notion.

Notion (griechisch Νότιον) war eine antike Stadt an der Westküste Kleinasiens. Sie liegt in der heutigen Türkei ca. 50 km südlich von İzmir am Golf von Kuşadası.

Notion galt als äolische Gründung, lag jedoch in Ionien. Es diente als Hafenstadt für Kolophon und das Heiligtum von Klaros. In Notion kamen in der Antike die Pilger an, wenn sie Klaros besuchen wollten. Sie pilgerten etwa einen Kilometer auf einer heiligen Straße bis zum dortigen Orakel. In hellenistischer Zeit wurde Notion mit Kolophon vereinigt.

Die Stadt lag erhöht auf einem Hügel, von dem man das Meer gut überschauen konnte. Es gibt noch Reste der Befestigungsmauer, der Nekropole, der Tempel, der Agora und des Theaters.

Literatur[Bearbeiten]

  • George Ewart BeanNotion, Turkey. In: Richard Stillwell u. a. (Hrsg.): The Princeton Encyclopedia of Classical Sites. Princeton University Press, Princeton, N.J. 1976, ISBN 0-691-03542-3.
  • George Ewart Bean: Kleinasien. Band 1. Die ägäische Türkei von Pergamon bis Didyma. 5. Aufl. Kohlhammer, Stuttgart 1987, ISBN 3-17-009678-8, S. 188–190[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Notizen[Bearbeiten]

  1. Bean lebte zeitweise als Wissenschaftler in der Türkei und unterstützte Atatürks Reformen. Siehe Arnold Reisman: Turkey's Modernization. Refugees from Nazism and Atatürk's Vision. New Academia, Washington DC 2006 ISBN 0977790886 In Engl., nur Register S. 474

37.99277777777827.197536Koordinaten: 37° 59′ 34″ N, 27° 11′ 51″ O