nouveau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Screenshot von REnouveau

nouveau (frz. für neu) ist ein 2006 gestartetes Projekt der X.Org Foundation und von freedesktop.org, das ursprünglich auf den freien „nv“-Treiber aufbaute, mit dem Ziel, freie Linux-Treiber für Nvidia-Grafikkarten durch Reverse Engineering anhand Nvidias proprietären Treibern zu entwickeln.

Hintergrund[Bearbeiten]

Mesa /DRI und Gallium3D haben unterschiedliche Modelle für Gerätetreiber. Beide teilen allerdings große Mengen an freiem Quellcode
Illustration des Linux Grafik Stacks
Eine mögliche Matrix wenn das Gallium3D model konsequent umgesetzt würde. Durch die Einführung der beiden Schnittstellen Gallium3D Tracker Interface und Gallium3D WinSys Interface sind nur 18 anstatt 36 Module notwendig. Jedes WinSys-Modul kann mit jedem Gallium3D Gerätetreiber-Modul und mit jedem State Tracker-Modul kombiniert werden.

Für Nvidia-Grafikkarten gab es unter Linux bisher nur die Wahl zwischen dem proprietären Treiber von Nvidia selbst, der aufgrund seiner Lizenz von vielen Linux-Nutzern abgelehnt wird, und dem „nv“-Treiber, der praktisch nur ein VESA-Treiber mit einigen wenigen zusätzlichen 2D-Funktionen ist.

Die beiden großen Mitbewerber unterstützen die Entwicklung freier Treiber durch die Offenlegung ihrer Spezifikationen. Intel seit jeher und ATI seit Ende 2008. Von Nvidia gab es lange Zeit keinerlei derartige Unterstützung. Daher musste nouveau mittels Reverse Engineering entwickelt werden. Das Projekt ist einzigartig und ist extrem aufwändig, da die komplette Architektur der Grafikchips nachvollzogen werden muss. Am 24. September 2013 kündigte NVIDA jedoch an, die nouveau-Entwickler künftig mit Dokumentationen zu ihren Grafikchips zu unterstützen.[1]

Status[Bearbeiten]

Nach Aussage der Entwickler unterstützt der Treiber inzwischen den 2D-Betrieb mit EXA-Beschleunigung, X RandR und XVideo-Beschleunigung. Die 3D-Unterstützung befindet sich dagegen noch in einer frühen und nicht produktiv einsetzbaren Entwicklungsphase.[2]

Da der nv-Treiber Anfang 2010 von Nvidia endgültig aufgegeben wurde, ist nouveau beispielsweise bei Ubuntu der voreingestellte Treiber für alle Nvidia-Grafikkarten seit der Version 10.04 LTS.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://lists.freedesktop.org/archives/nouveau/2013-September/014480.html
  2. http://nouveau.freedesktop.org/wiki/FeatureMatrix/