Noviomagus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Den romanisierten keltischen Ortsnamen Noviomagus trugen verschiedene Siedlungen der Antike:

Bedeutung und Variante[Bearbeiten]

-magus ist ein Grundwort in keltischen Ortsnamen. Es geht auf das keltische Wort magos „Feld“, „Ebene“, „Markt“ zurück. Das keltische Adjektiv noviios bedeutet „neu“. Noviomagus lässt sich daher mit „Neumarkt“ übersetzen.

Auch die vorwiegend rheinischen Ortsnamen, die auf -magen enden, wie Durnomagus (Dormagen) und Rigomagus (Remagen), oder auch Borbetomagus (Worms) gehören zu dieser Gruppe.

Kaum mehr erkennbar ist das Appellativum -magus in französischen Ortsnamen wie Rouen (Rotomagus), Caen (Catomagus), Carentan/Charenton (Carentomagus), wo es zu -en/-an/-on geworden ist.

Siehe auch[Bearbeiten]