Novotel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Kette

Novotel ist eine französische Hotelkette bzw. -Marke mit 412 Hotels in 56 Ländern mit insgesamt 69.255 Zimmern. Die Kette gehört zum Accor-Konzern. Standorte der Novotel-Hotels sind Ballungszentren sowie große Verkehrsknotenpunkte wie Flughäfen oder Autobahnen.

Die Einrichtung und Qualität ist auf die obere Mittelklasse ausgelegt. Die Zimmer verfügen in der Regel über eigene Badezimmer, Sofas, Satellitenfernsehen, Minibars, Klimaanlagen sowie Schreibtische mit Telefon und Internetzugang (Wählleitung).

Die Anlagen sind in der Regel mit einem oder mehreren hoteleigenen Restaurant(s), Bar(s) und Cafés sowie Schwimmbecken und Fitness-Bereichen ausgestattet. Ferner sind in vielen Hotels Konferenzräume vorhanden. Die Hotelklassifikation bewegt sich zwischen drei und vier Sternen.

Das erste Novotel-Haus wurde im Jahr 1967 in Lesquin bei Lille (Frankreich) eröffnet. Novotel war seinerzeit Vorreiter der landeseigenen Ketten-Hotellerie.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Novotels – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien