Nowa Brzeźnica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nowa Brzeźnica
Wappen von Nowa Brzeźnica
Nowa Brzeźnica (Polen)
Nowa Brzeźnica
Nowa Brzeźnica
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Łódź
Landkreis: Pajęczno
Geographische Lage: 51° 5′ N, 19° 11′ O51.07694444444419.177222222222Koordinaten: 51° 4′ 37″ N, 19° 10′ 38″ O
Einwohner: -
(30. Jun. 2014)[1]
Postleitzahl: 98-331
Telefonvorwahl: (+48) 34
Kfz-Kennzeichen: EPJ
Wirtschaft und Verkehr
Nächster int. Flughafen: Łódź
Gemeinde
Gemeindeart: Landgemeinde
Gemeindegliederung: 29 Ortschaften
15 Schulzenämter
Fläche: 135,15 km²
Einwohner: 4719
(30. Jun. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 35 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1009032
Verwaltung
Bürgermeister: Jacek Stefan Jarząbek
Adresse: ul. Kościuszki 103
98-331 Nowa Brzeźnica
Webpräsenz: www.nowabrzeznica.pl

Nowa Brzeźnica (deutsch Brzeznica, 1943–1945 Berntal)[2] ist ein Dorf und Sitz der gleichnamigen Gemeinde im Powiat Pajęczański der Woiwodschaft Łódź, Polen.

Gemeinde[Bearbeiten]

Zur Landgemeinde Nowa Brzeźnica gehören 15 Ortsteile mit einem Schulzenamt:

Dubidze (1943–1945 Deubitz[3])
Dubidze-Kolonia
Dworszowice Kościelne
Dworszowice Kościelne-Kolonia
Konstantynów
Kruplin Radomszczański
Kuźnica
Łążek
Nowa Brzeźnica
Prusicko
Stara Brzeźnica-Osada
Stara Brzeźnica-Wieś
Trzebca
Ważne Młyny
Wólka Prusicka

Weitere Ortschaften der Gemeinde sind:

Gojsc
Janów
Jedle
Kaflarnia
Kolonia Gidelska
Kruplin-Barbarówka
Kruplin-Parcela
Kruplin-Piaski
Kruplin Średni
Madera
Miroszowy
Moczydła
Orczuchy
Pieńki Dubidzkie
Pieńki Dworszowskie
Płaczki
Płaszczyzna
Rybaki
Rzędowie
Stoczki
Wierzba
Zapole
Zimna Woda

Verweise[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2014. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF), abgerufen am 14. Dezember 2014.
  2. Vgl. "Anordnung über Ortsnamenänderung im Reichsgau Wartheland, Nr.62" vom 18. Mai 1943
  3. http://www.mapywig.org/m/German_maps/1919-1945/300K/Osteuropa_1_300_000_Ausgabe_Nr._3_Blatt-Nr._Q52_Litzmannstadt.jpg