Noyers (Yonne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Noyers
Wappen von Noyers
Noyers (Frankreich)
Noyers
Region Burgund
Département Yonne
Arrondissement Avallon
Kanton Noyers
Koordinaten 47° 42′ N, 4° 0′ O47.6969444444443.9938888888889175Koordinaten: 47° 42′ N, 4° 0′ O
Höhe 167–296 m
Fläche 35,66 km²
Einwohner 676 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 19 Einw./km²
Postleitzahl 89310
INSEE-Code
Website http://www.noyers-sur-serein.com/
.

Noyers (Aussprache: [nwajɛʁ]), oft auch Noyers-sur-Serein im Unterschied zu anderen gleichnamigen Ortschaften genannt, ist eine französische Gemeinde mit 676 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2011) im Département Yonne in der Region Burgund; sie gehört zum Arrondissement Avallon und ist Hauptort des Kantons Noyers.

Die Bewohner nennen sich Nucériens. Die Gemeinde am Fluss Serein mit ihrer gut erhaltenen mittelalterlichen Burg gilt als eine der schönsten in Burgund und wurde in die Liste Die schönsten Dörfer Frankreichs aufgenommen[1].

Geschichte[Bearbeiten]

Die Anfänge der Ortsgeschichte liegen im Dunkeln. Eine Siedlung mit dem Namen Lucidorius wird etwa zur Zeit der Eroberung Galliens durch Julius Cäsar erstmals erwähnt. Um 1190 herum wurde eine erste Burganlage erbaut, die später unter Hugo von Noyers, Bischof von Auxerre, bis zum Ende des 12. Jahrhunderts zu einer größeren Befestigungsanlage ausgebaut wurde. Ab 1419 befanden sich der Ort und die Burg im Besitz der Herzöge von Burgund.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

  • 1793: 1824
  • 1800: 1933
  • 1851: 1759
  • 1901: 1294
  • 1936: 869
  • 1962: 889
  • 1975: 840
  • 1982: 837
  • 1990: 757
  • 1999: 789
  • 2006: 733

Ab 1962 nur Einwohner mit Erstwohnsitz

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Noyers auf Les plus Beaux Villages de France (französisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Noyers-sur-Serein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien