Nucleus (Betriebssystem)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nucleus ist der Name eines Echtzeitbetriebssystems für den Markt eingebetteter Systeme der Firma AT (Accelerated Technology, 2002 übernommen von Mentor Graphics).

Varianten[Bearbeiten]

Es existieren verschiedene Varianten für unterschiedliche Anwendungszwecke, wie Nucleus RTOS, Nucleus RTX und Nucleus PLUS mit zugehöriger Eclipse-basierter Entwicklungsumgebung Nucleus EDGE. Die Liste prominenter OEM-Kunden dieses RTOS, das zum Beispiel in Konkurrenz zu QNX oder VxWorks steht, ist daher recht lang: Apple, Creative, Garmin, Honeywell, Infineon, Intel, LG, LSI Logic, Motorola, NEC, Renesas, Samsung, Sony, Texas Instruments, Toshiba, Winbond.

Unterstützte Hardwareplattformen[Bearbeiten]

Nucleus RTOS unterstützt zahlreiche Prozessor-Plattformen mit unterschiedlichsten ARM-, MIPS-, Power-, PPC-, SuperH- und XScale-Architekturen. Die unterstützten Plattformen beziehungsweise Prozessorkerne stammen von herstellerunabhängigen IP-Schmieden und Halbleiterherstellern. Außer den bereits als Software-OEMs genannten Unternehmen sind dies unter anderem auch ARM, Atmel, Freescale, IBM, MIPS, STMicroelectronics, sowie die großen FPGA-Hersteller Altera (Nios II) und Xilinx (MicroBlaze, ZYNQ). Eine Besonderheit ist die gute Unterstützung der diversen Motorola 68000 CPU-Abkömmlinge und die gute Integration mit Wind River Systems-Entwicklungswerkzeugen.

Weblinks[Bearbeiten]