Nuer (Sprache)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuer (auch: Naath oder Naadh)

Gesprochen in

Südsudan und Äthiopien
Sprecher rund 805.000
Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Sonstiger offizieller Status in: Flag of the Gambella Region.svg Gambela (AthiopienÄthiopien Äthiopien)
Sprachcodes
ISO 639-1:

ISO 639-2:

ssa

ISO 639-3:

nus

Nuer, Eigenbezeichnung Naath oder Naadh, ist die Sprache des afrikanischen Nuer-Volkes und gehört zur Sprachgruppe Nuer-Dinka innerhalb der westnilotischen Sprachen. Sie wird von rund 900.000 Menschen gesprochen, von denen etwa 740.000 im Südsudan leben (Stand 1982) und 65.000 in Äthiopien (Stand 1998).[1]

Nuer ist keine Amtssprache, hat aber einen gehobenen Status in der äthiopischen Region Gambella, dort müssen Politiker die Sprache beherrschen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Chauncey Hugh Stigand: Nuer-English Vocabulary. Cambridge University Press, Cambridge 1923.
  • Ray Huffman: Nuer-English Dictionary. Reimer, Berlin 1929.
  • Ray Huffman: English-Nuer Dictionary Milford, London 1931.
  • Giuseppe Pasquale Crazzolara: Outlines of a Nuer grammar. Verlag der Internationalen Zeitschrift Anthropos, Wien 1933.
  • Gatwich P. Kulang, Gatluak Pal: Nuer English Dictionary. Basic Nuer English Dictionary 1998. Sudan Literature Centre, Nairobi 1999.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paul Lewis u. a. (Hrsg.): Nuer: A Language of South Sudan. In: Ethnologue: Languages of the World. Abgerufen am 11. Mai 2014 (englisch).