Nugaal (Region)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
نوغال
Nugaal
Kenia Dschibuti Äthiopien Awdal (Region) Woqooyi Galbeed Togdheer Sanaag Sool (Somalia) Bari (Somalia) Nugaal (Region) Mudug Galguduud Hiiraan Shabeellaha Dhexe Banaadir Bakool Bay (Somalia) Gedo Jubbada Dhexe Jubbada Hoose Shabeellaha HooseLage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Somalia
Hauptstadt GarooweVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 26.180 km²
Einwohner 160.000 (Berechnung 2007)
Dichte 6 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 SO-NG

Nugaal (auch Nogal geschrieben; arabisch نوغال Nūghāl) ist eine Region in Zentralsomalia und Teil des faktisch autonomen, international nicht anerkannten Puntland. Sie hat etwa 160.000 Einwohner[1]. Ihre Hauptstadt ist Garoowe.

Eine weitere Stadt ist Eyl. Die südliche Nachbarregion heißt Mudug, nördlich von Nugaal liegt Bari und westlich liegt Sool, das früher Teil von Nugaal war[2][3]. Im Südwesten grenzt Nugaal an Äthiopien und im Osten liegt der Indische Ozean. Die Küste von Nugaal war vom Tsunami am 26. September 2004 betroffen.

Seinen Namen hat Nugaal vom Fluss Nugaal bzw. Nogal, in dessen Tal (Nugaaleed-Tal oder Nogal-Tal) die Region liegt.

Quellen[Bearbeiten]

  1. bevölkerungsstatistik.de (2007)
  2. UNHCR: Somalia-Länderinformation
  3. CIA-Karte der Verwaltungsgliederung Somalias 1988