Nullarbor-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nullarbor-Nationalpark
Küstenlinie des Parks
Küstenlinie des Parks
Nullarbor-Nationalpark (Südaustralien)
Paris plan pointer b jms.svg
-31.510555555556129.95027777778Koordinaten: 31° 30′ 38″ S, 129° 57′ 1″ O
Lage: South Australia, Australien
Besonderheit: 200 km Küstenlinie, arides Klima, Walbeobachtung
Nächste Stadt: Eucla, Ceduna
Fläche: 5.781 km²
Gründung: 1979
i2i3i6

Der Nullarbor-Nationalpark liegt in der Nullarbor-Wüste in South Australia und ist 5.781 km²[1] groß. Durch den Park führt der Eyre Highway. Der Park liegt 300 Kilometer entfernt von Ceduna und reicht über Eucla bis zum Nullarbor Roadhouse entlang einer Felsenküste am Eyre Highway. Ferner gibt es eine Eisenbahnlinie, die abseits der Küste im Land entlang fährt. Die nördliche Grenze des Parks ist der Nullarbor Regional Reserve und im Westen endet der Park an der Staatsgrenze von Western Australia und South Australia. Die Nullarbor Wüste beherbergt einen großen Bestand an Südlichen Haarnasenwombats, die ausschließlich in der südlichen Trockenregion Australiens vorkommen.[2]

Der Park ist eine weite, flache und trockene Ebene mit wenigen Sträuchern und keinen Bäumen. Das Klima ist aride, das heißt, dass wenig Wasser fällt. Der Nationalpark hat eine 200 Kilometer lange Küstenlinie, die senkrecht 60 bis 80 Meter tief zum Ozean abfällt. Es ist die Große Australische Bucht, ein 200 Kilometer langer Küstenabschnitt ohne natürlichen Hafen. Am Head of Bight kann man in den Winter- und Frühlingsmonaten Glattwale beobachten, die in der Bucht kalben und ihre Jungen großziehen. An der Küste befinden sich des Weiteren Seelöwenkolonien.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. List of Protected Areas in South Australia (englisch) In: South Australian National Parks and Reserves. Government of South Australia - Department for Environment and Heritage. 27. Juni 2008. Abgerufen am 12. Mai 2010.
  2. Taggart, D. & Robinson, T. 2008. Lasiorhinus latifrons. in: IUCN 2011. IUCN Red List of Threatened Species. Version 2011.1. <www.iucnredlist.org>. Downloaded on 25 July 2011.