Nullzeichen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Nullzeichen ist ein Steuerzeichen an der Code-Position 0. Es ist Bestandteil vieler Zeichensätze wie ASCII, ISO 8859 oder Unicode und zählt dort zu den sogenannten „C0-Zeichen“, die im Bereich von 0 bis 31 liegen. Als Abkürzung wird normalerweise „NUL“ verwendet.

Geschichte[Bearbeiten]

Die ursprüngliche Bedeutung des Nullzeichens ist vergleichbar mit NOP (No Operation, englisch für keine Funktion). Wenn es an einen Drucker oder ein Terminal gesendet wird, tut das Gerät nichts. Auf Lochstreifen wird dieses Zeichen als völliges Fehlen von Löchern dargestellt. Ein leerer Lochstreifen ist also mit Nullzeichen gefüllt.

Verwendung[Bearbeiten]

Das Nullzeichen kann auf Speichermedien als Füllzeichen verwendet werden, beispielsweise um unbelegten Speicherplatz zu füllen. In einigen Übertragungsprotokollen wird es als zeitliches Füllsignal verwendet, das nach Belieben in eine Nachricht eingefügt werden kann und vom Empfänger verworfen wird. Damit werden bei synchroner Datenübertragung Verzögerungen auf der Senderseite überbrückt, ohne die eigentlichen Nutzdaten zu beeinflussen.

In einigen Programmiersprachen, beispielsweise C, wird das Nullzeichen als Markierung für das Ende einer Zeichenkette verwendet. Da es in normalen Texteditoren nicht direkt eingegeben werden kann, wird es im Quelltext durch die Escape-Sequenz „\0“ (umgekehrter Schrägstrich gefolgt von Ziffer 0) oder hexadezimal als 0x00 dargestellt.

Unicode[Bearbeiten]

Das Nullzeichen liegt im Unicodeblock Basis-Lateinisch (C0 Controls and Basic Latin) an Position 0.

Darstellung[Bearbeiten]

Das Nullzeichen ist als Steuerzeichen nicht direkt darstellbar. Es existieren allerdings verschiedene Darstellungskonventionen, die ersatzweise für das darzustellende Steuerzeichen stehen:

Konvention Darstellung des Nullzeichens
Caret-Notation ^@
Steuerzeichensymbol ␀ (U+2400)
Escape-Sequenz \0