Numazu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt Numazu. Für das gleichnamige Lehen siehe Numazu (Han).
Numazu-shi
沼津市
Numazu
Geographische Lage in Japan
Numazu (Japan)
Red pog.svg
Region: Chūbu
Präfektur: Shizuoka
Koordinaten: 35° 6′ N, 138° 52′ O35.095833333333138.86333333333Koordinaten: 35° 5′ 45″ N, 138° 51′ 48″ O
Basisdaten
Fläche: 187,10 km²
Einwohner: 194.041
(1. September 2014)
Bevölkerungsdichte: 1037 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 22203-8
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Numazu
Baum: Kiefer
Blume: Crinum asiaticum
Vogel: Sturmmöwe
Rathaus
Adresse: Numazu City Hall
16-1, Miyuki-chō
Numazu-shi
Shizuoka 410-8601
Webadresse: http://www.city.numazu.shizuoka.jp/
Lage Numazus in der Präfektur Shizuoka
Lage Numazus in der Präfektur

Numazu (jap. 沼津市, -shi) ist eine Hafenstadt in der Präfektur Shizuoka auf Honshū.

Geografie[Bearbeiten]

Numazu liegt 130 km westlich von Tokio und ist mit der Eisenbahn über die Tōkaidō-Hauptlinie von Tokio nach Kōbe zu erreichen. Die Stadt befindet sich am Ursprung der Izu-Halbinsel, ein für heiße Thermalquellen (Onsen) bekanntes Erholungsgebiet.

Geschichte[Bearbeiten]

Hara – 1968 eingemeindet – war eine Poststation (宿場町 Shukuba-machi) der Tōkaidō während der Edo-Zeit.

Die Stadt wurde am 1. Juli 1923 gegründet.

Von der Meiji-Zeit bis 1969 hatte der japanische Kaiserhof hier eine Villa.

Verkehr[Bearbeiten]

Wichtige Personen[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]