Numero-Zeichen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeichen in verschiedenen Schriftarten

Das Numero-Zeichen[1] № (Unicode: U+2116 numero sign, HTML: №) wird in einigen Ländern, beispielsweise Großbritannien und Russland, ähnlich dem Doppelkreuz „#“ als Nummernzeichen zur Kennzeichnung von Zahlen benutzt. Im deutschen Sprachraum wurde es früher auch häufig für Aufzählungen bzw. fortlaufende Nummerierungen verwendet (gelesen „Numero“, zum Beispiel Zimmer №1, №2 usw. oder „Alte Straße №16“). Die Verwendung entspricht der heutigen deutschen Abkürzung Nr. (für „Nummer“) oder beispielsweise der französischen Schreibweise nº (Kleinbuchstabe n gefolgt vom Ordinalzeichen º; eigentlich aber ein hochgestellter verkleinerter Kleinbuchstabe o). In Russland wird das Numero-Zeichen gelegentlich vereinfacht als lateinisches (meist kursives) N dargestellt.

In vielen Schriftarten weicht die Gestaltung des „N“-Teils von der des normalen Großbuchstabens N ab: Die Enden erhalten einen bogenförmigen, auswärts gerichteten Auslauf, in Serifenschriften häufig mit Tropfen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Friedrich Forssman, Ralf de Jong: Detailtypografie. 2. Auflage. Hermann Schmidt, Mainz 2004, ISBN 3-87439-642-8, Weitere Satzdetails – Zahlen, Ziffern, S. 197 (Die Benennung „Numero-Zeichen“ entspricht diesem Beleg.).