Numero-Zeichen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeichen in verschiedenen Schriftarten

Das Numero-Zeichen[1] № (Unicode: U+2116 numero sign, HTML: №) wird in einigen Ländern, beispielsweise Großbritannien und Russland, ähnlich dem Doppelkreuz „#“ als number sign zur Kennzeichnung von Zahlen benutzt (also als ein Nummernzeichen). Im deutschen Sprachraum wurde es früher auch häufig für Aufzählungen bzw. fortlaufende Nummerierungen verwendet (gelesen „Numero“, zum Beispiel Zimmer №1, №2 usw. oder „Alte Straße №16“). Die Verwendung entspricht der heutigen deutschen Abkürzung Nr. (für „Nummer“) oder beispielsweise der französischen Schreibweise nº (Kleinbuchstabe n gefolgt vom Ordinalzeichen º; eigentlich aber ein hochgestellter verkleinerter Kleinbuchstabe o). In Russland wird das Numero-Zeichen gelegentlich vereinfacht als lateinisches (meist kursives) N dargestellt.

In vielen Schriftarten weicht die Gestaltung des „N“-Teils von der des normalen Großbuchstabens N ab: Die Enden erhalten einen bogenförmigen, auswärts gerichteten Auslauf, in Serifenschriften häufig mit Tropfen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Friedrich Forssman, Ralf de Jong: Detailtypografie. 2. Auflage. Hermann Schmidt, Mainz 2004, ISBN 3-87439-642-8, Weitere Satzdetails – Zahlen, Ziffern, S. 197 (Die Benennung „Numero-Zeichen“ entspricht diesem Beleg.).