Nurukyor Claude Somda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nurukyor Claude Somda (* 31. Dezember 1949 in Obervolta, heute Burkina Faso; † 5. Mai 2009[1]) war ein Politiker und Historiker aus dem westafrikanischen Staat Burkina Faso.

Somda studierte in Ouagadougou und Paris Geschichtswissenschaften. Er war zweimal Abgeordneter im nationalen Parlament und von 1994 bis 1996 Minister für Kommunikation und Kultur sowie Regierungssprecher.[2] Außerdem fungierte er als Präsident des nationalen Fußballverbandes FBF.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. LeFaso.net, 5. Mai 2009'
  2. Petite Académie