Nurulla-Moschee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Nurulla-Moschee in Kasan
Kazan Nurulla Mosque.jpg

Die Nurulla-Moschee (auch Nurullah; russisch Нурулла́; früher Siebente Kathedralen-Moschee, Heubasar-Moschee: tatarisch Печән Базары мәчете, trans. Peçän Bazarı mäçete; russ. Сенная мечеть/Sennaya, Bazar-Moschee, Yunıs-Moschee, Hauptmoschee, Weiße Moschee etc.) ist eine Moschee in Kasan, der Hauptstadt der Republik Tatarstan in Russland.

Sie wurde von 1845 bis 1849 durch Spenden des Kaufmanns Ğ. M. Yunısov und nach dem Entwurf von A. K. Loman erbaut. Die Moschee ist zweistöckig, hat eine Halle mit einer Kuppel sowie ein dreistöckiges zylindrisches Minarett über dem südlichen Eingang. Die Ornamente der Moschee sind ähnlich der der mittelalterlichen Wolgabulgaren und der im Nahen Osten gebräuchlichen. Im Jahr 1929 wurde das ursprüngliche Minarett zerstört; bis 1992 wurde die Moschee für Wohnungen und Büros benutzt, danach wurde sie in Nurullah umbenannt und wurde wieder zu rituellen Zwecken genutzt. In den Jahren 1990 bis 1995 erfolgte eine Restaurierung unter R. W. Bilalov, bei der auch das Minarett wiederaufgebaut wurde.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nurulla-Moschee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

55.78295649.114508Koordinaten: 55° 46′ 59″ N, 49° 6′ 52″ O