Nurzec

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nurzec
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Nurzec bei Kozarze

Der Nurzec bei Kozarze

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Woiwodschaft Podlachien, Polen
Flusssystem Weichsel
Abfluss über Bug → Narew → Weichsel → Ostsee
Quelle bei Stawiszcze nahe der Grenze zu Weißrussland
52° 30′ 0″ N, 23° 23′ 0″ O52.523.383333333333180
Quellhöhe 180 m n.p.m.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei Wojtkowice-Dady in den Bug52.622.433333333333105.4Koordinaten: 52° 36′ 0″ N, 22° 26′ 0″ O
52° 36′ 0″ N, 22° 26′ 0″ O52.622.433333333333105.4
Mündungshöhe 105,4 m n.p.m.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 74,6 m
Länge 100,2 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 2102 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Linke Nebenflüsse Nurczyk, Leśna, Czarna, Siennica, Kukawka, Pełchówka
Rechte Nebenflüsse Bronka, Mień (Nurzec)
Kleinstädte Kleszczele, Brańsk, Ciechanowiec

Der Nurzec [ˈnuʒɛt͡s] ist ein rechter Zufluss des Bug in Polen. Er entspringt in der Nähe der Grenze zu Weißrussland bei Stawiszcze in der gmina Czeremcha in der Woiwodschaft Podlachien in 180 m Höhe, durchfließt Kleszczele, weiter am Südrand der Rownina Bielska entlang über Boćki, Brańsk überwiegend in westnordwestlicher Richtung, ändert dann seine Laufrichtung nach Südwesten, durchfließt Ciechanowiec und bildet auf der letzten Teilstrecke bis zu seiner Mündung in den Bug in 105,4 m Höhe nach einem Lauf von 100,2 km die Grenze zur Woiwodschaft Masowien. Sein Einzugsgebiet wird mit 2102 km² angegeben.