Nuwaiba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuwaiba (Ägypten)
Paris plan pointer b jms.gif
Lage in Ägypten
Hafen von Nuweiba
Nuweiba-Tabareen

Nuwaiba (arabisch ‏نويبع‎, Nuwaibaʿ; Schreibung im Deutschen auch Nuweiba) ist eine ägyptische Hafenstadt am Golf von Aqaba auf der Halbinsel Sinai. Außer einigen Hotels gibt es vor Nuweiba die Beduinenstrände Tarabeen und Muzeina, so benannt nach dem jeweiligen Stamm.

Es gibt zwei Fähren, die täglich nach Aqaba fahren. Sie werden vorwiegend von arabischen LKW-Fahrern und Reisenden genutzt, die per Truck, Bus oder Auto von Libyen und Ägypten nach Jordanien und Syrien unterwegs sind, außerdem von muslimischen Pilgern auf dem Weg nach Mekka und von Studienreise-Gruppen, die Jordanien und besonders die Felsenstadt Petra besuchen wollen.

Der Ort selbst ging aus dem früheren Moschaw Neviot hervor, der während der israelischen Besetzung des Gebiets nach dem Sechstagekrieg ab 1971 entstand.

29.03333333333334.666666666667Koordinaten: 29° 2′ N, 34° 40′ O