O-Shen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

O-Shen ist ein Musiker aus Papua-Neuguinea.

Sein erstes Album veröffentlichte er im Jahr 1997 in Papua-Neuguinea. Aufgefallen ist er in seiner Heimat damit, dass er als erster Künstler in der heimischen Sprache den Rap publizierte. Dadurch sorgte er für Auswirkungen, die ihn als „Botschafter“ Papua-Neuguineas berühmt machten und ihm viel Unterstützung der Bevölkerung einbrachten. Seine ersten Alben wurden lediglich auf den melanesischen Inseln verkauft, im Jahr 2000 jedoch schaffte er es mit einem Aufenthalt auf Hawaii zur Berühmtheit auch außerhalb Ozeaniens.

Seine Musikrichtung, eine Mischung aus Reggae, Hip-Hop und heutiger moderner Musik verhalf ihm im Jahr 2001 zum Na Hoku hanohano award, einem Titel für das beste Album Hawaiis, das den Musikstil Reggae enthalten muss.

Weblinks[Bearbeiten]