O. P. Heggie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oliver Peters Heggie (* 17. September 1877 in Angaston, South Australia; † 7. Februar 1936 in Los Angeles) war ein australischer Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

O. P. Heggie immigrierte 1901 in die Vereinigten Staaten, nachdem er bereits in Australien als Schauspieler gearbeitet hatte. Er setzte seine in London und Australien begonnene Schauspielkarriere am Broadway fort. 1907 trat er in den Stücken Nance Oldfield und Captain Brassbound's Conversion auf. 1915 spielte er die Rolle des Zimmermanns Peter Quince in William Shakespeares Ein Sommernachtstraum im Wallack's Theatre. 1920 übernahm er die Regie und eine Nebenrolle im Drama Footloose im Greenwich Village Theatre. Seine letzte Rolle am Broadway spielte Heggie von Oktober 1933 bis März 1934 in dem Stück The Green Bay Tree.

1928 gab Heggie mit über fünfzig Jahren in Die Komödiantin sein Debüt auf der Kinoleinwand. 1929 drehte er mit Jeanne Eagels als Partnerin den Film The Letter und mit Warner Oland The Mysterious Dr. Fu Manchu. 1934 übernahm er die Rolle des Matthew Cuthbert in Anne of Green Gables. Ein Jahr später spielte er in Frankensteins Braut die Rolle des blinden Eremiten, der sich mit dem Monster (Boris Karloff) in der wohl bekanntesten Szene des Filmes anfreundet. Sein letzter Film Der Gefangene der Haifischinsel wurde erst nach seinem Tod veröffentlicht.

Heggie war verheiratet und hatte drei Kinder. Er starb im Februar 1936 im Alter von 58 Jahren an einer Lungenentzündung.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]