OFA Oman Mobile League

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
OFA League
Verband Oman Football Association
Erstaustragung 1975
Mannschaften 14 Teams
Aktueller Meister Fanja
Rekordmeister Dhofar, Fanja
(je 9 Titel)
↓ 2. Liga Omans (II)

Die OFA Oman Mobile League, auch genannt OFA League, ist die nationale erste Fußballliga des Omans. Sie wird von Oman Mobile gesponsert und verdankt diesem den Namen. Rekordmeister ist Dhofar mit neun Meisterschaften, gefolgt von Fanja mit sieben Meisterschaften.

Spielzeit 2009[Bearbeiten]

Am 11. September 2009 um 21 Uhr startete die omanische Meisterschaft mit einem Eröffnungsspiel im Stadium Seeb. Sie endete drei Monate später im Dezember 2009. Die OFA Oman Mobile League 2009 bestand aus zwölf Mannschaften, die sich in 66 Spielen begegneten. Die teilnehmenden Mannschaften waren Oman Club, Al-Nasr, Al Nahda, Al-Shabab, Al Khaboura, Al Arouba, Dhofar, Al Suwaiq, Muscat, Al Taleya, Saham und Al-Seeb Club. Um den Kriterien der Asian Football Confederation (AFC) hinsichtlich der durchschnittlichen Zuschauerzahl Genüge zu tun, wurden die Austragungsorte auf sechs begrenzt: hauptsächlich wurde im Sultan Qaboos Sports Stadium (SQSC) in Bauscher , einem Stadtteil von Maskat, gespielt. Daneben fanden Spiele in Sib, Ibri, Salala, Sur and Suhar statt.[1]

Mannschaften 2012/13[Bearbeiten]

In der Saison 2012/13 spielen folgende Mannschaften in der OFA Oman Mobile League:

  • Al-Msnaa
  • Al-Nahda
  • Al-Nasr
  • Al-Oruba
  • Al-Seeb
  • Al-Shabab
  • Al-Suwaiq
  • Al-Taliya
  • Dhofar
  • Fanja
  • Oman FC
  • Saham
  • Salalah
  • Sur

Geschichte[Bearbeiten]

Fünf Jahre nach der Erstaustragung des Sultan Qaboos Cups wurde der Fußballwettbewerb erstmals 1975 ausgetragen. In den ersten beiden Saisons der damals neuen Meisterschaft gewann Fanja den Titel. Bis zum Ende der 1980er Jahre wurde die Meisterschaft unter dem Namen Super League ausgetragen. Ab der Saison 2008/09 wurde die Liga erstmals von Oman Mobile gesponsert und trägt seitdem ihren Namen.

Meisterschaft[Bearbeiten]

Seit der ersten Austragung wurde die Meisterschaft schon 33 Mal ausgespielt. In dieser Zeit konnten zehn verschiedene Mannschaften mindestens einmal den Titel erringen.

  • 1975/76 Fanja
  • 1976/77 Fanja
  • 1977/78 Ruwi (Muscat)
  • 1978/79 Fanja
  • 1979/80 Al-Nasr (Salala)
  • 1980/81 Al-Nasr (Salala)
  • 1981/82 Al-Ahli (Muscat)
  • 1982/83 Dhofar (Salala)
  • 1983/84 Fanja
  • 1984/85 Dhofar (Salala)
  • 1985/86 Fanja
  • 1986/87 Fanja
  • 1987/88 Fanja
  • 1988/89 Al-Nasr (Salala)
  • 1989/90 Dhofar (Salala)
  • 1990/91 Fanja
  • 1991/92 Dhofar (Salala)
  • 1992/93 Dhofar (Salala)
  • 1993/94 Dhofar (Salala)
  • 1994/95 Sur (Sur)
  • 1995/96 Sur (Sur)
  • 1996/97 Oman Club (Muscat)
  • 1997/98 Al-Nasr (Salala)
  • 1998/99 Dhofar (Salala)
  • 1999/00 Al-Oruba (Sur)
  • 2000/01 Dhofar (Salala)
  • 2001/02 Al-Oruba (Sur)
  • 2002/03 Ruwi (Muscat)
  • 2003/04 Al-Nasr (Salala)
  • 2004/05 Dhofar (Salala)
  • 2005/06 Muscat
  • 2006/07 Al-Nahda
  • 2007/08 Al-Oruba (Sur)
  • 2008/09 Al-Oruba (Sur)
  • 2009/10 Al-Suwaiq
  • 2010/11 Al-Suwaiq
  • 2011/12 Fanja

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Artikel in Times of Oman.

Weblinks[Bearbeiten]