OFC Champions League 2012/13

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
OFC Champions League Logo seit 2012.png

Die OFC Champions League 2012/13 war die 12. Ausspielung eines ozeanischen Meister-Wettbewerbs für Vereinsmannschaften im Fußball und fand vom 1. Mai 2012 bis 19. Mai 2013 statt. Diese Saison brachte eine Modusänderung und Erweiterung des Teilnehmerfeldes. Der eigentlichen Gruppenphase mit acht Vereinen aus den sieben spielstärksten Ländern (Fidschi, Neuseeland, Neukaledonien, Papua-Neuguinea, Salomonen, Tahiti und Vanuatu), ist, wie bereits in der Saison 2007/08, eine Qualifikationsrunde, an der die Meister aus Amerikanisch-Samoa, den Cookinseln, Samoa und Tonga teilnehmen, vorgeschaltet. Diese vier Mannschaften spielten in einer einfachen Ligarunde jeder gegen jeden, wobei der Gruppensieger danach in einem Playoff auf den Meister des schlechtplatziertesten Landes aus der CL-Gruppenphase des Vorjahres (in diesem Fall: Neukaledonien) traf. Dessen Sieger wiederum vervollständigt das Teilnehmerfeld für die Gruppenphase. Dort werden in zwei Gruppen mit Hin- und Rückspiel die Teilnehmer für das erstmals ausgetragene Halbfinale ausgespielt, für das sich die Gruppensieger und Zweitplatzierten qualifizieren.

Der Sieger der OFC Champions League qualifizierte sich für die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2013 in Marokko.

Qualifikation[Bearbeiten]

Alle Spiele einschließlich des Playoffs fanden im Loto-Tonga Soka Centre in 'Atele auf Tongatapu Tonga statt.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. CookinselnCookinseln Tupapa FC 3  2  1  0 014:400 +10 07
 2. TongaTonga Lotoha'apai United 3  2  1  0 011:400  +7 07
 3. SamoaSamoa Kiwi SC 3  1  1  1 007:500  +2 04
 4. Amerikanisch-SamoaAmerikanisch-Samoa Pago Youth 3  0  0  3 001:200 −19 00
1. Mai 2012
Pago Youth 1:5 Kiwi SC
Lotoha'apai United 3:3 Tupapa FC
3. Mai 2012
Lotoha'apai United 6:0 Pago Youth
Kiwi SC 1:2 Tupapa FC
5. Mai 2012
Tupapa FC 9:0 Pago Youth
Kiwi SC 1:2 Lotoha'apai United

Playoff[Bearbeiten]

Datum Team #1 Ergebnis Team #2
8. Mai 2012 Tupapa FC CookinselnCookinseln 1:3 NeukaledonienNeukaledonien  AS Mont-Dore

Gruppenphase[Bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FidschiFidschi Ba FC 6  5  1  0 016:400 +12 16
 2. VanuatuVanuatu Amicale FC 6  3  1  2 007:400  +3 10
 3. SalomonenSalomonen Solomon Warriors FC 6  1  1  4 007:150  −8 04
 4. Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Hekari United FC 6  1  1  4 005:120  −7 04
30. März 2013
Solomon Warriors FC 0:2 Amicale FC
Hekari United FC 1:3 Ba FC
3. April 2013
Solomon Warriors FC 2:2 Ba FC
6. April 2013
Hekari United FC 0:0 Amicale FC
13. April 2013
Ba FC 2:0 Hekari United FC
Amicale FC 2:0 Solomon Warriors FC
17. April 2013
Ba FC 5:0 Solomon Warriors FC
Amicale FC 2:0 Hekari United FC
20. April 2013
Solomon Warriors FC 4:2 Hekari United FC
Amicale FC 1:2 Ba FC
27. April 2013
Ba FC 2:0 Amicale FC
Hekari United FC 2:1 Solomon Warriors FC

Gruppe B[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. NeuseelandNeuseeland Waitakere United 6  4  1  1 009:600  +3 13
 2. NeuseelandNeuseeland Auckland City FC 6  3  1  2 019:800 +11 10
 3. TahitiTahiti AS Dragon 6  2  2  2 009:500  +4 08
 4. NeukaledonienNeukaledonien AS Mont-Dore 6  0  1  5 007:250 −18 01
30. März 2013
Waitakere United 0:0 AS Dragon
AS Mont-Dore 0:2 Auckland City FC
5. April 2013
AS Mont-Dore 1:4 AS Dragon
Waitakere United 1:3 Auckland City FC
12. April 2013
AS Dragon 0:1 Waitakere United
13. April 2013
Auckland City FC 12:2 AS Mont-Dore
17. April 2013
Auckland City FC 1:3 AS Dragon
Waitakere United 3:1 AS Mont-Dore
21. April 2013
Auckland City FC 0:1 Waitakere United
24. April 2013
AS Dragon 1:1 AS Mont-Dore
27. April 2013
AS Dragon 1:1 Auckland City FC
28. April 2013
AS Mont-Dore 2:3 Waitakere United

Halbfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 4. und 5., die Rückspiele am 11. und 12. Mai 2013 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Auckland City FC NeuseelandNeuseeland 7:1 FidschiFidschi Ba FC 6:1 1:0
Amicale FC VanuatuVanuatu 1:4 NeuseelandNeuseeland Waitakere United 0:2 1:2

Finale[Bearbeiten]

NeuseelandNeuseeland Auckland City FC NeuseelandNeuseeland Waitakere United
Neuseeland Auckland City FC
19. Mai 2013 in Auckland (Mt Smart Stadium)
Ergebnis: 2:1 (2:1)
Zuschauer: 3.000
Schiedsrichter: Peter O’Leary NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Neuseeland Waitakere United


Tamati Williams - Takuya Iwata, James Pritchett, Ivan Vicelich, Mario Bilen - Christopher Bale (90. Andrew Milne), Daniel Koprivic (55. Darren White), Alex Feneridis (88. Adam McGeorge), Albert Riera Vidal - Manel Expósito, Adam Dickinson
Trainer: Ramon Tribulietx
Danny Robinson - Aaron Scott, Tim Myers, Brian Shelley, Matt Cunneen - Chad Coombes, Jake Butler, Sam Matthews (76. Daniel Morgan), Ryan de Vries - Allan Pearce (53. Chris Palmer), Roy Krishna
Trainer: Paul Marshall
Tor 1:0 Adam Dickinson (16.)
Tor 2:0 Alex Feneridis (20.)


Tor 2:1 Chad Coombes (40.)
Gelbe Karten Alex Feneridis (43.), Albert Riera Vidal (45.), Manel Expósito (64.), Adam Dickinson (90.)
Gelb-Rote Karten Tim Myers (59.)

Beste Torschützen[Bearbeiten]

Nachfolgend sind die besten Torschützen der OFC-Champions-League-Saison aufgeführt.[1]

Rang Spieler Klub Tore
1 NigeriaNigeria Sanni Issa Ba FC 9
2 NeuseelandNeuseeland Adam Dickinson Auckland City FC 8
3 SpanienSpanien Manel Expósito Auckland City FC 6
FidschiFidschi Roy Krishna Waitakere United 6

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Torschützenliste auf weltfussball.de

Weblinks[Bearbeiten]