OSCAR 16

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
OSCAR 16
Typ: Amateurfunksatellit
Land: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Betreiber: AMSAT
COSPAR-Bezeichnung: 1990-005D
Missionsdaten
Masse: 13 kg
Größe: 23 cm Kantenlänge
Start: 22. Januar 1990, 01:35 UTC
Startplatz: Centre Spatial Guyanais ELA-2
Trägerrakete: Ariane 4 V-35
Status: im Orbit
Bahndaten
Umlaufzeit: 100,5 min[1]
Bahnneigung: 98,5°
Apogäum: 799 km
Perigäum: 783 km

OSCAR 16 (auch AMSAT-OSCAR 16, AO-16, Microsat-1, PACSAT) ist ein US-amerikanischer Amateurfunksatellit.

Der würfelförmige 13 kg schwere Satellit wurde von Funkamateuren der AMSAT entwickelt und gebaut und am 22. Januar 1990 als Sekundärnutzlast zusammen mit dem Erdbeobachtungssatelliten SPOT 2 mit einer Ariane 4 vom Centre Spatial Guyanais in Kourou gestartet.

Der Satellit hat ein AX.25-BBS mit Uplinks im 2-Meter-Band und Downlinks im 70-Zentimeter-Band und 13-Zentimeter-Band. Die COSPAR-Bezeichnung von OSCAR 16 lautet 1990-005D.[2]

Nach einem Hardwareausfall wurde der Satellit 2008 für Telefoniebetrieb konfiguriert (Uplink in FM, Downlink in DSB). [3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bahndaten nach OSCAR 16 (PACSAT). N2YO, 21. Oktober 2013, abgerufen am 22. Oktober 2013 (englisch).
  2. PACSAT. NSSDC, abgerufen am 7. Mai 2014 (englisch).
  3. Satellite Serving as Voice Repeater Expected to Go QRT by End of Year. In: ARRL News. ARRL, 12. November 2008, abgerufen am 22. Oktober 2013 (englisch).