FASTRAC 1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von OSCAR 69)
Wechseln zu: Navigation, Suche
FASTRAC 1
FASTRAC 1
Typ: Technologieerprobung
Land: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
COSPAR-Bezeichnung: 2010-062F[1]
Missionsdaten
Start: 20. November 2010, 01:25 UTC
Startplatz: Kodiak Launch Complex
Trägerrakete: Minotaur
Status: aktiv
Bahndaten
Umlaufzeit: 97,5 min[2]
Bahnneigung: 72,0°
Apogäum: 659 km
Perigäum: 634 km

FASTRAC 1 (englisch Formation Autonomy Spacecraft with Thrust, Relnav, Attitude and Crosslink, auch OSCAR 69, FAST 1 oder USA 222) ist ein US-amerikanischer Technologieerprobungssatellit.

Er wurde an der University of Texas at Austin gebaut. Der Satellit wurde am 20. November 2010 um 01:25 UTC als Sekundärnutzlast mit einer Minotaur-Rakete vom Kodiak Launch Complex gestartet. Nach dem erfolgreichen Start erhielt der Satellit die OSCAR-Nummer 69 zugewiesen. Mission Control Center ist eine Amateurfunkstelle der Universität mit dem Rufzeichen KE5DTW.[3]

Mission und Nutzlast[Bearbeiten]

FASTRAC 1 startete gemeinsam mit FASTRAC 2 und wurde erst am 22. März von ihm getrennt.

Hauptmission ist die Erprobung von Technologien zur Steuerung von Satelliten. Der Satellit ist mit einem magnetoplasmadynamischen Antrieb zur Lageregelung versehen. An Bord befindet sich zusätzlich ein Digipeater mit zwei Uplinks im 2-Meter-Band und einem Downlink im 70-Zentimeter-Band.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. National Space Science Data Center
  2. Bahndaten nach FAST 1 (USA 222). N2YO, abgerufen am 12. Mai 2012 (englisch).
  3. Federal Communications Commission