O angenehme Melodei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bachkantate
Johann Sebastian Bach 1746.jpg
O angenehme Melodei
BWV: 210a
Anlass: Huldigung
Entstehungsjahr: 1729
Entstehungsort: Leipzig
Gattung: Kantate
Solo: S
Instr: Ft; Oa; Str; BC
Text
unbekannt
Liste der Bachkantaten

O angenehme Melodei (BWV 210a) ist eine Huldigungs-Kantate von Johann Sebastian Bach. Er komponierte die Solo-Kantate für Sopran 1729 in Leipzig als Huldigungsmusik für Christian von Sachsen-Weißenfels und führte sie zwei weitere Male auf.

Geschichte und Worte[Bearbeiten]

Die Kantate gehört zu Bachs Repertoire von Glückwunsch- und Huldigungskantaten. Er komponierte sie in Leipzig für Christian von Sachsen-Weißenfels anlässlich dessen Besuchs in der Messestadt und führte sie am 12. Januar 1729 erstmals auf. 1739 widmete er sie mit leicht verändertem Text Joachim Friedrich von Flemming (1665–1740), dem Gouverneur von Leipzig,[1] später den Gönnern von Wissenschaft und Kunst; daher wird sie auch „Sponsorenkantate“ genannt.[2] Von der Kantate ist lediglich die Sopranstimme erhalten, und auch deren Original ging im Zweiten Weltkrieg verloren. Da Bach die Kantate für seine vollständig erhaltene Hochzeitskantate O holder Tag, erwünschte Zeit benutzte, konnte sie daraus rekonstruiert werden. Bach übernahm alle fünf Arien, das erste Rezitativ und den Beginn des letzten Rezitativs in die Hochzeitskantate. Alexander Ferdinand Grychtolik besorgte eine Rekonstruktion der Sponsorenkantate, die 2008 von der Edition Güntersberg herausgegeben wurde.[2][3]

Besetzung und Aufbau[Bearbeiten]

Die Kantate ist besetzt mit Sopran, Flauto traverso, Oboe d’amore, zwei Violinen, Viola und Basso continuo. Die folgenden Textanfänge beziehen sich auf die Version für Flemming.

  1. Recitativo: O angenehme Melodei
  2. Aria (Oboe d’amore, Streicher): Spielet, ihr beseelten Lieder
  3. Recitativo: Ihr Sorgen, flieht
  4. Aria (Oboe d’amore, Violine): Ruhet hie, matte Töne
  5. Recitativo: Wiewohl, beliebte Musica
  6. Aria (Flöte): Schweigt, ihr Flöten, schweigt, ihr Töne
  7. Recitativo: Doch fasse dich, dein Glanz
  8. Aria (Oboe d’amore, 2 Violinen): Großer Flemming, alles Wissen
  9. Recitativo (Flöte, Oboe d’amore, Streicher): Erleuchtet Haupt, so bleibe fernerweit
  10. Aria: Sei vergnügt, großer Flemming

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bach and the Story of an “Aria tempo di Polonaise” for Joachim Friedrich Flemming Szymon Paczkowski (Institute of Musicology, Warsaw University), 2006 Biennial Meeting of the American Bach Society (englisch)
  2. a b O angenehme Melodei Johann Sebastian Bach, Kantate an die Gönner von Wissenschaft und Kunst. Edition Güntersberg, Januar 2008
  3. Johann Sebastian Bach: O angenehme Melodei (PDF; 388 kB) Erstausgabe einer Rekonstruktion, Toccata (Fachzeitschrift), 37/2008

Weblinks[Bearbeiten]