Obadja ben Jacob Sforno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Obadja ben Jacob Sforno (hebräisch ‏עובדיה ספורנו‎; * ca. 1475 in Cesena; † ca. 1550 in Bologna) war italienischer Rabbiner, Philosoph und Arzt, der insbesondere als Bibelkommentator (sein Pentateuchkommentar vielfach in rabbinischen Bibeln gedruckt) hervorgetreten ist. Er war einer der Lehrer Reuchlins.

Nachdem er in seiner Heimatstadt ein umfangreiches Wissen in den Gebieten der hebräischen Sprache, rabbinischen Literatur, Mathematik und Philosophie erworben hatte, ging er nach Rom, um Medizin zu studieren. Dort sicherten ihm seine Studien einen besonderen Platz unter den Gelehrten, und als Reuchlin in Rom weilte (1498-1500) und dort sein Wissen auf dem Gebiet der hebräischen Literatur vervollständigen wollte, gab der Kardinal Domenico Grimani ihm den Rat, sich an Obadja zu wenden.

Er genoss hohes Ansehen im Bereich der Kasuistik. So wurde zum Beispiel von Meir Katzenellenbogen in juristischen Fragestellungen um Rat gefragt. Um 1525 verließ er Rom und führte ein Leben auf Wanderschaft.

Aus vielen Briefen, gerichtet an seinen Bruder Hananeel in Bologna (Italien), entsteht der Eindruck, dass Obadja während dieser Zeit in ärmlichen Verhältnissen lebte. Danach ließ er sich in Bologna nieder, wo er eine Jeschiwa gründete, die er bis zu seinem Tod leitete.

Werke[Bearbeiten]

  • Beur al Ha-Torah

Literatur[Bearbeiten]

  • Hermann Vogelstein, Paul Rieger: Geschichte der Juden in Rom. Band 2: 1420–1870. Mayer & Müller, Berlin 1895, S. 77ff.
  • Ephraim Finkel: R. Obadja Sforno als Exeget. Schatzky, Breslau 1896 (Breslau, Dissertation).
  • Georg Herlitz, Bruno Kirschner, Ismar Elbogen: Jüdisches Lexikon. Band IV/2: S – Z. Jüdischer Verlag, Berlin 1930, Sp. 387 f. (2. Auflage, Nachdruck der 1. Auflage. Athenäum Verlag, Frankfurt am Main 1987, ISBN 3-610-00400-2).
  • Saverio Campanini: Un intellettuale ebreo del Rinascimento. 'Ovadyah Sforno e i suoi rapporti con i cristiani. In: Maria Giuseppina Muzzarelli (Hrsg.): Verso l'epilogo di una convivenza. Gli ebrei a Bologna nel XVI secolo. La Giuntina, Florenz 1996, ISBN 88-8057-035-8, S. 99–128.
  • Fred Skolnik (Hrsg.): Encyclopedia Judaica. Band 18: San – Sol. 2nd Edition. Macmillan Reference USA u. a., Detroit MI u. a. 2007, ISBN 978-0-02-865946-6, S. 333–334.

Weblinks[Bearbeiten]