Obafemi Awolowo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chief Jeremiah Obafemi Awolowo (Yoruba: Jeremiah Obáfẹ́mi Awólọ́wọ̀; * 6. März 1909 in Ikenne/Britisch-Westafrika (heute Nigeria); † 9. Mai 1987 ebenda) war ein nigerianischer Politiker, Gewerkschafter, Rechtsanwalt und Geschäftsmann.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Awolowo wurde in der Küstenregion des heutigen nigerianischen Bundesstaates Ogun als Sohn eines Bauern geboren. Er entstammte dem Volk der Yoruba. Er erhielt seine Schulbildung durch den Besuch lokaler methodistischer und anglikanischer Schulen und erwarb 1944 den Grad eines Bachelor of Commerce an der High School in Abeokuta. Danach studierte er Rechtswissenschaften in England und erwarb dort einen Abschluss. In Nigeria begann Obafemi Awolowo seine Karriere als Geschäftsmann und Journalist. Ende der 30er Jahre gründete er die Handelsgesellschaft Nigerian Produce Traders Association und wurde Sekretär der Nigerian Motor Transport Union. In die Politik trat er Anfang der vierziger Jahre ein, als er zum Sekretär des Ibadan-Zweigs der nationalistischen und antikolonialistischen Jugendorganisation Nigerian Youth Movement (NYM) wurde. Im Jahre 1943 war er Mitbegründer des nigerianischen Gewerkschaftsbundes, Nigerian Trades Union Congress.

Im darauf folgenden Jahr unterbrach Awolowo seine politischen Aktivitäten um in Großbritannien Jura zu studieren. Zurückgekehrt gründete er 1951 die Action Group, eine antikolonialistische Partei, die unter der neuen Verfassung der Kolonie Nigeria, welche eine regionale Selbstverwaltung gestattete, im selben Jahr die Wahlen in der West-Provinz Nigerias gewann. Von 1954 bis 1959 war Awolowo Premierminister von West-Nigeria. Unter ihm war die Action Group eine der wichtigsten Verhandlungsführer mit Großbritannien auf dem Weg in die Unabhängigkeit Nigerias.

Nach der Unabhängigkeit des Landes 1960 gelang es der Action Group nicht, die Regierung zu übernehmen und Awolowo wurde Oppositionsführer. Zwei Jahre darauf wurde nach innenpolitischen Krisen und Tumulten im Parlament der Action Group vorgeworfen einen Putsch gegen die Regierung geplant zu haben und Awolowo zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt. Nachdem er 1966 begnadigt wurde, ernannte ihn der Militärdiktator General Yakubu Gowon zum Finanzminister. Diesen Posten hielt er bis 1971 inne. In der zweiten Republik gründete Awolowo 1978 die Nigerian United Party, die aber an die Erfolge der Action Group nicht mehr anschließen konnte.

Bedeutung[Bearbeiten]

Awolowo war der bedeutendste Politiker für den von der Yoruba-Volksgruppe dominierten Südwesten Nigerias, vor und unmittelbar nach der Unabhängigkeit des Landes. Als Premierminister von West-Nigeria und nach der Unabhängigkeit versuchte er einen blockfreien sozialistischen Regierungskurs zu etablieren. Er setzte unter anderem eine kostenfreie Schulbildung für den Westen Nigerias durch, was angesichts der Armut weiter Bevölkerungsteile einen erheblichen Fortschritt bedeutete.

Während Awolowo vor allem von den Yoruba als einer der Gründungsväter der Nation verehrt wird, den man als Vorbild gegen die heutige Politikergeneration hält, wird seine Rolle in anderen Teilen des Landes häufig kritisch betrachtet. Es wird ihm insbesondere vorgeworfen, sein Engagement habe nicht Nigeria, sondern nur seiner eigenen Volksgruppe, den Yoruba gegolten. Der Einheit der Nation habe sein Wirken eher Schaden zugefügt.

Der bekannte Schriftsteller Chinua Achebe, selbst den Igbo zugehörig, stellt seinem Buch "The Trouble with Nigeria" Awolowo als raffgierigen Millionär und bornierten Yoruba-Protektionisten dar, der ohne Rücksicht auf die Interessen des Landes alle verfügbaren Ressourcen seiner eigenen Volksgruppe zuzuführen suchte und die Stabilität des Landes in verantwortungsloser Weise mehrfach aufs Spiel setzte. Mit seinen ständigen Interventionen gegen die Aktivitäten der Frauenbewegung Westnigerias hat sich Awolowo auch in seinem eigenen Volk nicht nur Freunde gemacht.

Werke[Bearbeiten]

  • Awo on the Civil War; Memoir, 1981
  • voice of Courage: Selected Speeches of Chief Obafemi Awolowo; Collection of Speeches, 1981
  • Voice of Reason: Selected Speeches of Chief Obafemi Awolowo; Collection of Speeches, 1981
  • Thoughts on the Nigerian Constitution; Ideological Text, Oxford University Press, 1968

Weblinks[Bearbeiten]