Oberbootsmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naval Ensign of Germany.svg
Deutsche Marine

— Oberbootsmann —

Schulterklappe Oberbootsmann deutsche Marine Ärmelabzeichen an der Jacke des Dienstanzugs Oberbootsmann deutsche Marine

Schulterklappe / Ärmelabzeichen

Dienstgradgruppe Bootsleute mit Portepee
NATO-Rangcode OR-7
Dienstgrad Heer/Luftwaffe Oberfeldwebel
Dienstgrad Marine Oberbootsmann
Abkürzung (in Listen) OBtsm (OB)
Besoldungsgruppe A7Z nach BBesO

Der Oberbootsmann (Abk. OBtsm, in Listen OB) bezeichnet in Deutschland einen Soldaten im zweitniedrigsten Feldwebeldienstgrad bei der Bundeswehr innerhalb der Deutschen Marine. Er ist Laufbahnziel der Soldaten auf Zeit mit Portepee der Marine, wenn sie nicht zum Berufssoldaten übernommen werden. In den anderen Teilstreitkräften heißt dieser Dienstgrad Oberfeldwebel. Angehörige der Laufbahngruppe der Offiziere durchlaufen diesen Dienstgrad in der Regel nicht.

Soldaten in diesem Dienstgrad können innerhalb der durch die Vorgesetztenverordnung (VorgV) gesetzten Grenzen Mannschaften und Unteroffizieren ohne Portepee Befehle erteilen.

Die mündliche Anrede lautet Herr Oberbootsmann, in der weiblichen Form Frau Oberbootsmann. In der Deutschen Marine, wie auch in den Marinen der angelsächsischen Länder, ist es zudem jedoch traditionell gebräuchlich, dass Soldaten in diesem Dienstgrad von dienstgradhöheren Soldaten ohne die Dienstgradbezeichnung angesprochen werden, also z. B Herr Müller anstelle von Herr (Dienstgrad).

Besonderheiten[Bearbeiten]

Kriegsmarine Ober- bootsmann
NVA, Obermeister Volksmarine

Vergleichbare Dienstgrade waren der Oberfeldwebel (je nach Fachrichtung auch Oberbootsmann, Obersteuermann, Obermaschinist usw.) in der Kriegsmarine bis 1945 und der Obermeister der Volksmarine der DDR bis 1990.

  • Oberbootsmann (Kriegsmarine): niedrigere Stabsbootsmann, höher Stabsoberbootsmann
    • Die tüchtigsten Maate konnten nach entsprechenden Lehrgängen bereits nach einem Jahr als Maat zum Oberfeldwebel befördert werden und die Zwischendienstgrade Obermaaat und Feldwebel überspringen.
  • Obermeister (Volksmarine): niedrigere Meister, höher Stabsobermeister

Gemäß den heutigen NATO-Rangcodes wären diese Ränge mit OR-7 vergleichbar.

Anmerkung
  • OR - steht für das en Other Ranks (OR) [1]
Siehe auch

Dienstgrade Bootsleute Kriegsmarine
Dienstgrade Bootsleute Volksmarine

Quellennachweis[Bearbeiten]

  1. The abbreviation "OR" stand for "other ranks / sous-officiers et militaires du rang" see: NATO glossary abbreviations used in NATO documents and publications / Glossaire OTAN des abréviations utilisées dans les documents et publications OTAN 2010.